Sechs Fahrzeuge an Auffahrunfällen beteiligt - Circa 19 000 Euro Schaden

Drei Leichtverletzte

+
An allen Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von circa 19 000 Euro.

Weilheim - Eine regelrechte Kettenreaktion löste ein Auffahrunfall gestern auf der B2 aus.

Wie alles begann: Ein 67-Jähriger aus Eberfing fuhr gestern um 17 Uhr mit seinem Pkw auf der B2 in  Richtung Norden. An der Einmündung zum Kreisverkehr musste er verkehrsbedingt halten. Ein hinter ihm in gleicher Richtung fahrender 89-Jähriger aus Bergkirchen erkannte dies zu spät und fuhr auf das Heck des wartenden Pkw auf. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von circa 9 000 Euro.

Aufgrund dieses Unfalls kam es im Bereich des Kreisverkehrs Süd an der B2 allerdings zu einem Rückstau. Ein 19-Jähriger aus Eberfing bemerkte das Stauende zu spät und fuhr auf den Pkw einer 65-Jährigen aus Eglfing auf. Deren Pkw wurde auf das Fahrzeug eines 63-Jährigen aus Eglfing geschoben und dessen Auto wiederum auf das eines 27-Jährigen aus Jesenwang.

Bei dem Unfall wurden drei Personen leicht verletzt. An den vier beteiligten Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden von circa 10 000 Euro, wie die Polizeiinspektion Weilheim mitteilte.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Was haben alle Zeitungen gemeinsam?
Was haben alle Zeitungen gemeinsam?
Fußball-mini-WM 2018
Fußball-mini-WM 2018
Für Ausbildung zum Rettungsschwimmer
Für Ausbildung zum Rettungsschwimmer
Handwerkskammer warnt vor dubiosem Trick
Handwerkskammer warnt vor dubiosem Trick

Kommentare