Die Linke Kreisverband Oberland stellt Kandidaten auf

+
Die KandidatInnen v. li.: Johannes Neuner, Kornelia Wilska, Dominic Kaiser, Gilberte Lebien-Schachner, Ingeborg-Kaiser-Podlewski, Rolf Podlewski, Morena Weilguni, Bernhard Maier, Robert Wilska, Herbert Weber, Peter Maier und Günther Schachner.

Landkreis/Peißenberg – Zur Kommunalwahl 2020 kandiert auch die Partei „Die Linke“ im Landkreis Weilheim-Schongau.

Bei einer offenen Aufstellungsversammlung in Peißenberg wurden fünf Frauen und neun Männer auf die Kandidatenliste für den Kreistag gewählt. Die KandidatInnen könnten ihre Erfahrungen aus den unterschiedlichsten Bereichen in der Kreistagsarbeit einsetzen, wie die Partei angibt. Die offene Liste solle zudem ein Angebot an all diejenigen sein, die eine „solidarische und soziale Alternative zum derzeitigen Politikbetrieb in Bayern“ gemeinsam mit aufbauen wollen, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Umgehungsstraße oder Bushaltestelle? Fahrradwege oder Parkplätze? Unbezahlbare Mieten oder mehr Sozialwohnungen? Jugendzentrum oder Einkaufszentrum? Blumenwiese oder Autohaus? – sind unter anderem die Themen, die es laut der Partei mit zu entscheiden gilt.

Eine Forderung ist im Kommunalwahlkampf außerdem „mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung“. Das bedeutet für „Die Linke“, dass es kein Regieren aus der Verwaltung heraus gibt, sondern dass die Entscheidungswege des Kreistages, Verwaltungsinformationen und Vorgänge öffentlich und digital zugänglich gemacht werden.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Markt Murnau ehrt Jubilare
Markt Murnau ehrt Jubilare
Vasja Legiša gibt nach zehn Jahren musikalische Leitung des Kammerorchesters ab
Vasja Legiša gibt nach zehn Jahren musikalische Leitung des Kammerorchesters ab
Bürgermeister-Kandidat Zellner bei CSU-Neujahrsempfang im Mittelpunkt
Bürgermeister-Kandidat Zellner bei CSU-Neujahrsempfang im Mittelpunkt
300 Euro für den Kinderschutzbund Weilheim
300 Euro für den Kinderschutzbund Weilheim

Kommentare