Geplanter Ausbau der Kreisstraße nach Paterzell zahlt der Landkreis

Keine Kosten für Peißenberg

+
Gefährlich, weil stark sanierungsbedürftig: Die Kreisstraße WM 29 zwischen Peißenberg und Paterzell.

Peißenberg – Die Kreisstraße WM 29 zwischen Peißenberg und Paterzell soll umfangreich saniert werden.

Zunächst der Streckenabschnitt auf Paterzeller respektive Wessobrunner Flur, dann der auf Peißenberger Gemeindegebiet. Bürgermeisterin

Manuela Vanni hofft darauf, dass die Bauarbeiten für den Peißenberger Abschnitt 2018 oder 2019 beginnen können. Unabhängig vom Zeitpunkt steht eines aber bereits fest: Der Landkreis wird die Sanierung (unter anderem Begradigung plus neue Randstreifen) komplett alleine schultern.

Wie Vanni in der jüngsten Marktratssitzung berichtete, war die Straße nach Paterzell bis Ende der 1980er Jahre offiziell eine Gemeindestraße. Im Zuge der damals erfolgten Umwidmung zur Kreisstraße wurde zwischen dem Markt und dem Landkreis ein Übergabevertrag vereinbart. Darin verpflichtete sich Peißenberg, bei einer Sanierung 25 Prozent der Kosten zu übernehmen. Der Hintergrund für die Klausel: Schon damals sollte die Straße eigentlich relativ zeitnah ausgebaut werden – was bis zum heutigen Tag aber nur provisorisch und punktuell geschehen ist. Die Marktgemeinde hat deshalb den Kontrakt samt Kostenregelung rechtlich überprüfen lassen – mit dem Ergebnis, „dass unserer Meinung nach die Ziele dieses 30 Jahre alten Vertrags längst verwirkt sind“, wie Vanni im Gemeinderat erklärte. Die Generalsanierung sei damals eben nicht zeitnah nach der Umwidmung erfolgt. Kurzum: Die Rathausverwaltung hat beim Landratsamt interveniert – mit Erfolg: „Dort sieht man die Angelegenheit genauso. Bei der Straßensanierung werden also keine Kosten auf die Gemeinde zukommen“, konstatierte Vanni.

Von Bernhard Jepsen

Auch interessant

Meistgelesen

Eine Lehrstunde im Auwald
Eine Lehrstunde im Auwald
70 Jahre soziales Miteinander
70 Jahre soziales Miteinander
Ein wahrer Segen
Ein wahrer Segen
Christkindlmarkt Weilheim
Christkindlmarkt Weilheim

Kommentare