Ausstellung "Landschaften" von Petra Vogel im Biomichl-Gastraum

Faszination der Natur

+
Petra Vogel lässt ihre Werke für sich sprechen. Ihre Ausstellung „Landschaften“ ist aktuell im Gastraum des Biomarkts Biomichl zu sehen.

Weilheim – „Unser Gastraum hat wieder ein neues Kleid. Die Farben der Bilder harmonieren sogar mit denen der Wände. Ich freue mich, dass ich heute die Künstlerin und ihre Werke bei uns begrüßen darf“, sagte Karin Sendl bei der Vernissage von Petra Vogel aus dem Isarwinkel.

Was die Gastgeberin so freute, das gilt auch für die Restaurant-Gäste des Biomarkts, die hier oben seit Jahren eine kleine, ansprechende Galerie vorfinden. Für sie sind die im zweimonatigen Rhythmus wechselnden Ausstellungen immer wieder eine angenehme Überraschung.

Seit vergangenem Samstag sind hier elf Werke von Petra Vogel ausgestellt. Ihre Motive sind Landschaften – Wasser, Seen und Berge. „Ich reise viel und befasse mich mit der Natur. Schließlich leben wir in ihr. Ich male, um nicht viel reden zu müssen und lasse stattdessen meine Bilder für mich sprechen“, sagte sie und tat es dann aber doch. „Klar ist da eine Grundstimmung vorhanden, aber auch viel Handwerk. Landschaft innerhalb meines künstlerischen Schaffens ist weniger das reine Abmalen, sondern das Abbilden von Erlebnissen und Eindrücken“, beantwortete sie eine Frage der Vernissage-Gäste nach der Entstehung ihrer Werke. Was sie beeindruckt und fasziniert, das ist die Natur in ihren unterschiedlichsten Erscheinungsformen.

Die Mehrzahl der ausgestellten Bilder (Öl auf Leinwand) entstand auf einer Hurtig Routen-Reise. Sie zeigen unter anderem das nächtliche Meer in den Farbtönen der Mittsommernacht. Auf ihren Studienreisen begleitet sie stets ein kleiner Koffer mit Ausrüstung für erste Skizzen. Gemalt wird dann nach der Rückkehr im Atelier. „Ich verwende wenige Farben, lasse dann daraus neue Farbtöne entstehen. Es können letztlich bis zu 20 Farbschichten werden“, beschreibt sie ihr Verfahren.

Petra Vogel absolvierte von 1999 bis 2004 ein Studium an der freien Kunstakademie Nürtingen und ist seither als freischaffende Künstlerin tätig. Sie ist Mitglied des Berufsverbands Bildender Künstler, des Kunstvereins Tölzer Land, des Kunstvereins Murnau und präsentiert ihre Werke seit 2002 jährlich sowohl in Gemeinschaftsausstellungen wie auch als Alleinausstellerin. In ihrer Freizeit entspannt sie sich mit Musik. Sie spielt Klavier, Cello, Flöte und Viola da Gamba.

Von Georg Müller 

Auch interessant

Meistgelesen

Schauspieler Dieter Fischer: Ein Schirmherr, der anpackt
Schauspieler Dieter Fischer: Ein Schirmherr, der anpackt
Die Influenzawelle ist deutlich stärker als im Vorjahr
Die Influenzawelle ist deutlich stärker als im Vorjahr
Sechste Auflage des Peißenberger Gardetreffens sorgt für jede Menge Spektakel
Sechste Auflage des Peißenberger Gardetreffens sorgt für jede Menge Spektakel
In Peißenberg wird gegen staatliche "Lehrermangel-Notmaßnahmen" demonstriert
In Peißenberg wird gegen staatliche "Lehrermangel-Notmaßnahmen" demonstriert

Kommentare