Ausstellung erinnert an erstes Weilheimer Lichtkunstfestival – Zweite Auflage 2018 in Planung

Lichtkunst erstrahlt wieder

+
Sind eifrig am Ideen sammeln fürs zweite Lichtkunstfestival und werben mit Plakaten für die Ausstellung im Kunstforum. V. li. Ragnhild Thieler, Nikolaus Eisenblätter, Gabriele Zelisko und die Hausherrin in der Galerie Kunstforum, Susanne Köhler.

Weilheim – „Über die historischen Fassaden legt sich ein prächtiger, noch nie dagewesener Farbenzauber. Auf dem Pflaster schweben Buchstaben und Zahlen. Der Marienplatz verwandelt sich in eine begehbare, malerische Lichtskulptur...“ Erinnern Sie sich? Im Oktober 2016 hatte das erste Weilheimer Lichtkunstfestival tausende Besucher in seinen Bann gezogen. 18 Monate später wollen Künstler das Festival, für das die Begeisterung immer noch anhält, wieder erstrahlen lassen: Mit „Lichtkunst im Rahmen“, einer Ausstellung in der Galerie des Kunstforums.

Was die Ausstellungsbesucher in der Oberen Stadt 30 erwartet, verriet die Kulturreferentin der Stadt und Vorsitzende des Vereins „Lichtkunst Weilheim“, Ragnhild Thieler: Mit sieben Motiven des Festivals werden Leuchtkästen im Format A1 gestaltet, wobei von jedem Motiv nur drei Stück gefertigt werden. Diese „Kunstwerke in Museumsqualität“ sind, wie beim Pressegespräch zu erfahren war, zum Preis von 2 975 Euro zu erwerben. Thieler könnte sich einen solchen Leuchtkasten, mit dem sich bei Dunkelheit stimmungsvolle Akzente setzen lassen, auch gut im öffentlichen Raum vorstellen.

Galerieleiterin Susanne Köhler freut sich auf die „große Ausstellung in kleinem Rahmen“, in der sieben exemplarische Leuchtkästen gezeigt werden. Darüber hinaus gibt es Prints vom ersten Weilheimer Lichtkunstfestival in hochwertiger Qualität zu besichtigen und zum Preis von für 320 Euro zu kaufen. Vernissage ist am Dienstag, 4. Juli, um 20 Uhr in der Galerie des Kunstforums Weilheim in der Oberen Stadt 30. Die Ausstellung ist an weiteren Tagen von 18 bis 22 Uhr geöffnet: 5. bis 8. Juli, 13. bis 15. Juli, 20. bis 22. Juli und 27. bis 29. Juli. Beim Oberstadtlerfest am 22. Juli steht die Galerie den Besuchern von 16 bis 22 Uhr offen.

Zweites Lichtkunstfestival

Für Oktober 2018 ist in Weilheim das nächste zweitägige Lichtkunstfestival geplant. Lichtkünstler Philipp Geist, ein gebürtiger Weilheimer, wird wieder die künstlerische Leitung übernehmen. Das Programm ist in Arbeit, die Aufführungsplätze stehen noch nicht fest. Gabriele Zelisko, zweite Vereinsvorsitzende, betonte den künstlerischen Anspruch: Ziel sei es, in Weilheim ein Lichtkunstfestival und kein Lichtspektakel zu etablieren. Da die Premiere für den Verein mit „enormem Einsatz“ verbunden war, steht für Thieler fest: Das zweite Festival muss „auf verschiedenen Schultern lasten“. Die Stadt, Sponsoren, neue Vereinsmitglieder und weitere Helfer werden zur Unterstützung dringend gebraucht. Von Seiten der Förderer gebe es bereits positive Signale. „Jetzt heißt es Ausdauer beweisen“, sagte Vorstandsmitglied Nikolaus Eisenblätter in Anspielung darauf, dass nach der überwältigenden Premiere große Erwartungen an die zweite Auflage geknüpft werden. Eisenblätter verspricht sich von der Fortsetzung des Festivals eine „Imagewirkung für die Stadt“.

Mehr Infos zum Verein, der zur Gewinnung neuer Mitglieder das Faltblatt „ja, ich will...“ herausgegeben hat, unter www.lichtkunst-weilheim.de.

Von Maria Hofstetter

Auch interessant

Meistgelesen

Zum Glück nur ein Fehlalarm
Zum Glück nur ein Fehlalarm
"Hören, wie‘s woanders geht"
"Hören, wie‘s woanders geht"
Gemeinsame Ziele für 2018
Gemeinsame Ziele für 2018
Für die Opfer
Für die Opfer

Kommentare