Bezirk Oberbayern zeichnet Kommunen aus

Den Bienen zuliebe

+
Weilheims zweiter Bürgermeister Horst Martin, Peter Müller, Geschäftsführer Stadtwerke und Josef Mederer.

Landkreis – Der Bezirk Oberbayern hat in diesem Jahr erstmals den Titel „Bienenfreundliche Gemeinde 2019“ vergeben und zeichnet insgesamt 30 insektenfreundliche Gemeinden aus. Darunter sind auch Weilheim, Peißenberg und Hohenfurch.

Der Wettbewerb der Bienen- und insektenfreundlichen Gemeinde wurde bereits 2017 ins Leben gerufen. Die Idee dafür kam aus einem Antrag der Fraktion „Die Grünen / Bündnis 90“, wie der Bezirk Oberbayern mitteilte. Das Kommunalparlament möchte damit ein Zeichen gegen das Insektensterben setzen, das, wie Bezirkstagspräsident Josef Mederer bei seiner Rede zur Verleihung des Preises ausführte, dramatische Ausmaße annehme.

Landschaftsarchitektin Sonja Maier, Josef Mederer und die erste Bürgermeisterin von Peißenberg, Manuela Vanni.

Der Bezirk Oberbayern versucht mit dem Wettbewerb „bienenfreundliche Gemeinde“ die Lebensbedingungen der Insekten zu fördern. Es werden Gemeinden geehrt, die mit ihrem Engagement eine Vorbildfunktion innehaben.

Guntram Vogelsgesang, erster Bürgermeister von Hohenfurch, nimmt die Anerkennungsurkunde von Josef Mederer entgegen.

Fünf Kriterien mussten die Kommunen erfüllen, um in die Auswahl der Jury zu kommen: Die Gemeindeflächen, wie Verkehrsinseln, Straßenränder oder Streuobstwiesen, müssen bienen- und insektenfreundlich bepflanzt sein. Darüber hinaus sollen alle Flächen, die der Gemeinde gehören, extensiv und bienenfreundlich bewirtschaftet werden. Der Einsatz von Pestiziden ist auf solchen Flächen verboten, auch wenn sie verpachtet werden. Die sogenannte Straßenbegleitbegrünung auf gemeindeeigenen Straßen muss schonend behandelt werden, vor allem im Frühjahr und Sommer. Außerdem muss die Gemeinde den örtlichen Imkern Standplätze zum Aufstellen von Bienenhäusern und Bienenvölkern zur Verfügung stellen.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Kirchweihsonntag mit Bauernmarkt in Raisting
Kirchweihsonntag mit Bauernmarkt in Raisting
Neue Berufsschule in Weilheim nimmt Formen an
Neue Berufsschule in Weilheim nimmt Formen an
Theatergruppe der Peißenberger Kolpingsfamilie präsentiert neues Stück
Theatergruppe der Peißenberger Kolpingsfamilie präsentiert neues Stück
Weitere "Schockanrufe" in Weilheim und Murnau
Weitere "Schockanrufe" in Weilheim und Murnau

Kommentare