Pkw-Fahrer übersieht in Peißenberg Postauto am Straßenrand

Mit voller Wucht von Autotür erfasst

+
Die Autotür des Wagens erfasste den Postbeamten mit voller Wucht.

Peißenberg – Ein 45-jähriger Postbeamter wollte lediglich seiner Arbeit nachgehen und die Bewohner Peißenbergs mit ihrer Hauspost versorgen. Doch konnte er nicht ahnen, dass er kurze Zeit später schwer verletzt in das Unfallklinikum Murnau geliefert wurde.

Am Mittwoch befuhr ein 51-jähriger Peißenberger kurz vor 12 Uhr die Kirnberglstraße mit seinem Pkw. Am rechten Fahrbahnrand hatte der Postbeamte sein Fahrzeug abgestellt, um Pakete auszuladen. Dieses bemerkte der Peißenberger jedoch nicht rechtzeitig, wodurch sein Pkw gegen die Seitentür des Postwagens stieß.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde diese herausgerissen und erfasste den Postbeamten. Der Mann wurde dabei so schwer verletzt, dass er in das Unfallklinikum Murnau gebracht werden musste. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt circa 8500 Euro.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Unbekannter nähert sich Kindern
Unbekannter nähert sich Kindern
Landkreisbürger trifft Namensvetter aus Berlin
Landkreisbürger trifft Namensvetter aus Berlin
Sechs Straßenzauberer der Spitzenklasse faszinierten zwei Tage lang ihr Publikum
Sechs Straßenzauberer der Spitzenklasse faszinierten zwei Tage lang ihr Publikum
Susann Enders: "Arbeitspflicht statt Arbeitsverbot"
Susann Enders: "Arbeitspflicht statt Arbeitsverbot"

Kommentare