Auch heuer wieder

Badebus auf Touren nach Peißenberg und Schongau

Peißenbergs Sparkassendirektor Eugen Trautmann, die Bürgermeister Markus Huber und Thomas Feistl, Ingrid Haberl (Rigi Rutsch’n), Petra Ressler (RVO), Robert Christian Mayer (Sparkasse Oberland) und Andreas Kosian (Plantsch)
+
Freuen sich, dass der Badebus heuer wieder Kinder ins Schwimmbad bringt (v.li.): Peißenbergs Sparkassendirektor Eugen Trautmann, die Bürgermeister Markus Huber und Thomas Feistl, Ingrid Haberl (Rigi Rutsch’n), Petra Ressler (RVO), Robert Christian Mayer (Sparkasse Oberland) und Andreas Kosian (Plantsch).
  • VonBianca Heigl
    schließen

Huglfing/Oberhausen – Da dürfen sich die Kinder freuen: Auch heuer ist der Badebus wieder am Start. Mittlerweile ist er ja zur Institution geworden, wenngleich er ursprünglich 1982 nur eine Notlösung war, weil zu hohe Belastungen der Naturgewässer rund um Huglfing den Kindern den Badespaß nahmen.

Achtmal wird sich der Badebus in Bewegung setzen – viermal Richtung Rigi Rutsch’n Peißenberg (9., 10., 12. und 13. August), viermal zum Plantsch nach Schongau (11., 18. und 25. August sowie 1. September). Die Haltestellen sind gleich geblieben, Zustiegsmöglichkeiten sind in Untereglfing, Obereglfing, Tauting, Huglfing (Weidenstraße, Gemeinde und Hirschgarten) sowie in Oberhausen am Rathaus und in Untermaxlried an der Brücke. Wie immer verkündet das gelbe Transparent: „Heute fährt der Badebus!“.

Die Bürgermeister Markus Huber (Huglfing) und Thomas Feistl (Oberhausen) freuen sich, dass auch heuer wieder dieses Angebot für die Kinder aus ihren Gemeinden zustande kommen konnte (Anm.d.Red.: Der Eglfinger Bürgermeister Martin Fortmaier konnte am Pressetermin nicht teilnehmen, da er am Tag nach dem großen Sturm stattfand). Dabei ist die Sparkasse Oberland mit im Boot, die einen Teil der Kosten finanziert, den Rest tragen die Gemeinden. Gefahren wird mit RVO-Bussen. „Ich bin ja selber schon als Kind mitgefahren“, freut sich Feistl, „und wir führen diese Tradition gerne fort.“ Kinder ab acht Jahren dürfen alleine mitfahren, bei kleineren ist eine Begleitperson inklusive.

Auch Corona kann da nicht im Wege stehen, das bewies die Aktion im vergangenen Jahr. Auch heuer soll die Kontaktdatenerfassung bereits im Bus stattfinden, sodass die Kinder bei Ankunft sofort ins Vergnügen starten können. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen, dann steht der Gaudi nichts mehr im Wege. Einziger Wermutstropfen: Sowohl in Peißenberg als auch in Schongau (Innenbereich) laufen die Umbauarbeiten an den Rutschen.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Machbarkeitsstudie für Geistbühelstraße und Bürgerplatz in vollem Gange
Weilheim
Machbarkeitsstudie für Geistbühelstraße und Bürgerplatz in vollem Gange
Machbarkeitsstudie für Geistbühelstraße und Bürgerplatz in vollem Gange
Spannung und Spaß im Sommer
Weilheim
Spannung und Spaß im Sommer
Spannung und Spaß im Sommer
Berufswettbewerb der Landjugend 2011 endet mit großer ÜberraschungFrauen hängen Männer ab –
Weilheim
Berufswettbewerb der Landjugend 2011 endet mit großer ÜberraschungFrauen hängen Männer ab –
Berufswettbewerb der Landjugend 2011 endet mit großer ÜberraschungFrauen hängen Männer ab –
Vanni bleibt Rathauschefin
Weilheim
Vanni bleibt Rathauschefin
Vanni bleibt Rathauschefin

Kommentare