Abbrucharbeiten für alte Druckerei- und Lagerhallen des Kreisboten voll im Gange

Platz schaffen für den Neubau

+
Bevor Neues entsteht, muss Ausgedientes weichen: Die Baggerschaufel machte auch vor dem Kreisboten-Logo nicht Halt.

Weilheim – Es war ein unvergesslicher Anblick, als im Zuge der Abrissarbeiten das blaue Kreisboten-Logo an der Seitenfassade in den Trümmern versank. Buchstabe für Buchstabe krachten zu Boden.

Nach circa zwei Wochen wird der Abbruch der ehemaligen Druckerei- und Lagerhallen des Kreisboten im Gewerbegebiet am Weidenbach erledigt sein. Im nächsten Arbeitsschritt folgt der teilweise Abbau der Betonplatte in der einstigen Druckerei. Die massive Platte, auf der die tonnenschwere Rotationsdruckmaschine stand, misst die beachtliche Stärke von 1,60 Metern und war aufgrund ihrer hohen Belastung zusätzlich mit sechs Meter tief in den Boden reichenden Stahlbetonpfeilern stabilisiert worden.

Wie geht es auf der Baustelle im Osten der Kreisstadt weiter? Verlagsleiter Helmut Ernst informiert: „Im Nachgang wird der Untergrund entsprechend aufbereitet und für den Neubau hergerichtet.“ Voraussichtlich im Februar 2018 können die Mitarbeiter von Kreisbote und „Weilheimer Tagblatt“ in dem neuen Verlagsgebäude am Weidenbach ihre Büroräume beziehen. Das künftige Medienhaus wird, wie bereits berichtet, in ökologischer Holzständerbauweise mit Pultdach errichtet und zwei Geschosse umfassen.

Ein Blick zurück: Gut 15 Jahre nach der Gründung des Kreisboten wurde am 18. April 1980 das sternförmig angeordnete Verlagsgebäude am Weidenbach 8 mit zahlreichen Gästen eingeweiht. Damit konnte der bislang unter verschiedenen Dächern verwaltete Verlag unter einem Dach zusammengeführt werden. Der räumliche Engpass war behoben, wie in der Chronik nachzulesen ist.

Von Maria Hofstetter

Auch interessant

Meistgelesen

"Es gibt kein endloses Wachstum"
"Es gibt kein endloses Wachstum"
"Die beste Zeit meines Lebens"
"Die beste Zeit meines Lebens"
Forum startet in Weilheim
Forum startet in Weilheim
„Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag“
„Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag“

Kommentare