Tipps für gutes Essen und digitales Einkaufen

Bayerische Ernährungstage

+
Jede Menge Tipps für eine ausgewogene Ernährung, auch mit Hilfe digitaler Helferlein. Veronika Ostermeier und Jessica Ried (v.re.) im Gespräch mit einer Kundin.

Landkreis – Wer kauft schon mit Apps ein, sollte man meinen. Doch wir sind schon mittendrin in der digitalen Welt.

Da werden mit Handy-Apps Preise und Lebensmittel verglichen, Märkte ausgesucht und natürlich an der Kasse per App bezahlt. Apps kontrollieren die Wohnung, Haushaltsgeräte und die Gesundheit. Grund genug für einen Selbsttest.

Diese Möglichkeit boten die Bayerischen Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten an den sechsten Bayerischen Ernährungstagen unter dem Motto: „Richtig gut essen – digital ist real“ zwei Tage lang. In Weilheim war das Landwirtschaftsamt dafür mit seinen Fachberaterinnen einfach über die Pütrichstraße in den Biomarkt Biomichl gezogen. Hier konnten sich die Kunden anhand eines Parcours digitale Tipps für die Umsetzung eines gesundheitsförderlichen Lebensstils holen, per Selbsttest feststellen, wie digital der eigene Alltag bereits ist, geprüfte Apps für nachhaltiges Einkaufen finden und vieles mehr. Außerdem gab es einen Film, in dem das heutige Einkaufen mit dem in den 1950er und1960er Jahren verglichen wurde. Des Weiteren gab es per 3D Brille die Gelegenheit, eine Reise in den Körper zu unternehmen und dabei zu erleben, wie sich der Körper bei regelmäßiger Bewegung positiv verändert. Unter dem Aspekt „Zu gut für die Tonne“ boten die Mitarbeiterinnen Häppchen an. An ihnen wurde gezeigt, wie Lebensmittel bis zum letzten Rest perfekt und appetitlich verarbeitet werden können. Für eine Seeshaupter Kundin war Einkaufen mit Apps Neuland. „Da bin ich noch völlig konservativ. Aber ich werde mir die Tipps und Möglichkeiten der verschiedenen Apps durch den Kopf gehen lassen“, sagte sie nach dem Gespräch mit den Beraterinnen. Diese zogen am Ende der Projekttage ein positives Resümee. „Wir sind mit der erlebten Resonanz sehr zufrieden. Es gab interessante Gespräche und wir glauben, dass wir wertvolle Anregungen geben konnten“, zog Veronika Ostermeier Bilanz.

Von Georg Müller

Auch interessant

Meistgelesen

Brandalarm im Weilheimer Krankenhaus
Brandalarm im Weilheimer Krankenhaus
Faschingsgesellschaft Frohsinn 2000 entert Peißenberger Rathaus
Faschingsgesellschaft Frohsinn 2000 entert Peißenberger Rathaus
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend
Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend

Kommentare