Benefizkonzert am 11. Oktober

Big Band des Gymnasium Weilheim spielt für Gmünder Hof

+
Die „Gmünder Hoffnung“-Vorstandsmitglieder (v.li.) Alexandra Bertl, Frank Dittmann, Dr. Johannes Langer, Dirk Ley und Angelika Flock erhoffen sich zahlreiche Besucher.

Weilheim – „Frau Gmünder würde gefallen, was aus ihrem Hof geworden ist“, betont Dr. Johannes Langer, erster Vorsitzender des Fördervereins „Gmünder Hoffnung“.

Dieser hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Projekt „Gmünder Hof“ der Brücke Oberland zu unterstützen.

Im Rahmen dieses Projektes soll auf dem ehemaligen Anwesen von Elisabeth Gmünder ein Zentrum für ambulante Jugend- und Familienhilfe geschaffen werden. Benachteiligte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sollen dort betreut und resozialisiert werden. Doch so ein Vorhaben kostet viel Zeit und Geld, wie Angelika Flock, Beisitzerin der „Gmünder Hoffnung“, weiß: „Es war nicht leicht, aus dem Gmünder Hof ein so tolles Projekt zu machen.“ Zwar hat sich mit der Sanierung des Wohnhauses und dem Neubau des Stalls und der Tenne schon einiges getan, aber es stehen immer noch viele Arbeiten an.

Aus diesem Grund freuen sich die Veranstalter, dass sie die Big Band des Weilheimer Gymnasiums für ein Benefizkonzert gewinnen konnten. Mit den Spenden, die bei dem Konzert gesammelt werden, soll als nächstes ein „Backhäusl“ auf dem Gelände renoviert werden, damit der darin befindliche Backofen wieder in Betrieb genommen werden kann. Dafür wird laut Langer „ein niedriger fünfstelliger Betrag“ benötigt. Zudem ist vorgesehen, dass alle Weilheimer die Möglichkeit haben, dort ihr eigenes Brot oder ihre Pizza zu backen.

Das Benefizkonzert der Gymnasiums-Big Band wird am Freitag, 11. Oktober, um 19 Uhr, im Haus der Begegnung stattfinden.

Von Laura Balser

Auch interessant

Meistgelesen

Aktion zum Tag der Menschenrechte auf Weilheimer Kirchplatz
Aktion zum Tag der Menschenrechte auf Weilheimer Kirchplatz
Weilheimer Sternenreise: Der Countdown läuft ab
Weilheimer Sternenreise: Der Countdown läuft ab
Mitgliederzuwachs beim VdK
Mitgliederzuwachs beim VdK
Erstes Abtasten der Bewerber für Posten des Weilheimer Bürgermeisters
Erstes Abtasten der Bewerber für Posten des Weilheimer Bürgermeisters

Kommentare