"Benvenuto Italia" – Anfang September wird der Kirchplatz zum fünften Mal zur "Piazza"

Der Schirmherr und die Veranstalter laden zur Italienischen Woche auf der „Kirch-Piazza“ ein. V. li.: Bürgermeister Markus Loth, Anna Anzile, Gernot Hennig, Luise Nowak. F.:Müller

Es ist nicht mehr allzu lange hin bis zur Italienischen Woche. Das mediterrane Fest findet von Donnerstag, 1. September, bis Sonntag, 4. September, auf dem zur Piazza umgestalteten Kirchplatz statt.

Das Motto: „Aria di Festa“ (Festduft) darf wieder wörtlich genommen werden, denn duften wird es wie in Bella Italia. Es ist aber nicht allein der Duft des roten Weins und der kulinarischen Spezialitäten, der die Veranstaltung so anziehend macht, sondern auch der Klang der Musik und die Begegnung mit Italiens Kultur. Die Veranstalter, der Verein „Vita e Cultura Italiana“, haben das Rahmenprogramm erweitert. Es beginnt am Donnerstagabend mit einer Hommage an den Belcanto. Drei Künstler, Beate Gartner (Sopran), Andreas Stauber (Tenor), Anna Hauner (Klavier), tragen Arien und Duette aus italienischen Opern vor. Beginn ist ab 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro. Für diesen kleinen Obolus bitten die Organisatoren um Verständnis. Die Verkaufsstände der italienischen Regionen sind ab 18 Uhr geöffnet. Am Freitag beginnt das bunte Treiben um 11 Uhr und endet um 23.30 Uhr. Schirmherr Bürgermeister Markus Loth oder sein Stellvertreter Ingo Remesch eröffnet die Italienische Woche um 17 Uhr. Danach unterhält Valerio Zamboni die Festgäste. Am Samstag beginnt das Markttreiben auf der „Piazza“ eine Stunde früher. Am Nachmittag, gegen 15.30 Uhr, erklärt Mario Parisi humorvoll die temperamentvolle Körpersprache seiner Landsleute. Der Abend auf dem Kirchplatz gehört der Live-Band „Musica Ribelle“ und am folgenden Sonntag folgen die musikalischen Höhepunkte dicht an dicht. Es spielen „Piazza Grande“ ab 15 Uhr und Valerio Zamboni gegen 17.30 Uhr. Einstimmen kann man sich in einer Aquarellausstellung bei der Sparkasse am Marienplatz von 29. August bis 12. September: Die Bilder von Elke Dietheuer stehen unter dem Titel „Toscana e Venezia“.

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Bauland wird immer teurer
Bauland wird immer teurer
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare