1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Aktiv für den Umweltschutz

Erstellt:

Kommentare

null
Die Weltladen-Mitarbeiterinnen Christa Albert, Susanne Haarländer (Leiterin) und Marguerite Keilhack-Dietz mit dem Beutelbaum vor dem Weltladen. © Stadt Weilheim

Weilheim – Der vor dem Weltladen in der Admiral-Hipper-Straße platzierte Beutelbaum wird von der Bürgerschaft gut angenommen.

Seine Aufstellung in der Vorweihnachtszeit 2017 kam auf Initiative von Stadtrat Jochen Knittel und dem Amt für Standortförderung, Kultur & Tourismus zustande. Die Idee des Beutelbaumes ist folgende: Jeder kann sich einen der umweltschonenden Tragebeutel vom hölzernen Beutelbaum nehmen und damit seine Einkäufe nach Hause transportieren. Bei nächster Gelegenheit hängt der Nutzer den ausgeliehenen Beutel – oder stattdessen einen anderen – einfach wieder an den Beutelbaum, so dass er dem nächsten Nutzer zur Verfügung steht.

Das Weltladen-Team kümmert sich um die Logistik rund um den „hölzernen Diener“. Wie Stefan Frenzl vom Amt für Standortförderung berichtet, ist Weltladen-Leiterin Susanne Haarländer begeistert von der bisherigen Nutzung: „Die Leute machen regen Gebrauch von dem Angebot. Es werden regelmäßig Beutel mitgenommen, aber auch wieder zurückgebracht oder es finden sich neue am Baum. Von Zeit zu Zeit sortieren wir stärker benutzte Beutel aus und hängen neue dran. Das Konzept mit den umweltschonenden Tragebeuteln passt sehr gut zum Fairtrade-Gedanken unseres Geschäftes und dem der Stadt Weilheim.“

Das Amt für Standortförderung könnte sich weitere Standorte in der Innenstadt vorstellen, bislang sei man aber noch nicht fündig geworden. „Natürlich geht das betreuende Geschäft eine kleine Verpflichtung ein, indem es sich um das tägliche Rein- und Rausstellen des Beutelbaumes kümmert und insgesamt ein Auge auf ein ordnungsgemäßes Funktionieren hat. Aber man kann damit nach außen gut zeigen, dass man sich aktiv für den Umweltschutz und den Fairtrade-Gedanken einsetzt“, hoffen Jutta Liebmann und Frenzl vom Amt für Standortförderung, Kultur & Tourismus auf weitere Resonanz.

Interessierte Geschäftsleute können sich beim Amt für Standortförderung, Kultur & Tourismus, Tel. 0881/682 712, E-Mail: standortfoerderung@weilheim.de) melden.

Von Kreisbote

Auch interessant

Kommentare