Jury vor Ort

Für Bewerbung zur Landesgartenschau

+
Mit auf dem Gruppenfoto in Weilheim sind zu sehen li. außen Landschaftsarchitekt Andreas Rockinger, Weilheims Stadtbaumeisterin Andrea Roppelt (3.v.li.) Zweiter Bürgermeister Horst Martin (5.v.li.), Dagmar Voß, Geschäftsführerin der Bayerischen Landesgartenschau GmbH (8.v.li.) und Standortförderin Jutta Liebmann (11.v.li.).

Weilheim – Ende Juni reichte die Stadt ihre offiziellen Bewerbungsunterlagen zur Bayerischen Landesgartenschau ein. Vergangene Woche empfingen Zweiter Bürgermeister Horst Martin mit MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung und die Bewerbung begleitende Fachleute eine 18-köpfige Fachjury, die sich vor Ort ein Bild von den Schwerpunkten der Bewerbungsthemen machte.

Nach kurzer Begrüßung und Präsentation im Rathaus ging es zu Fuß auf Exkursion in Richtung Ammer, um den Jurymitgliedern entlang einer Route die wichtigsten Standorte und Areale für die Landesgartenschau zu zeigen und die jeweilige Zielsetzung zu erläutern. Nach knapp zwei Stunden wurden die sichtlich begeisterten Mitglieder der Fachjury am Volksfestplatz verabschiedet. Noch vor der Sommerpause soll bekanntgemacht werden, ob die Stadt den Zuschlag als Austragungsort für eine Bayerische Landesgartenschau erhält.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Weilheimer Klinik steigt in Robotik ein
Weilheimer Klinik steigt in Robotik ein
Eine Kita fürs Kind
Eine Kita fürs Kind
Älter werden hat seinen Preis
Älter werden hat seinen Preis
Aktionstag Discofieber 
Aktionstag Discofieber 

Kommentare