Bildungsinitiative "Baumeister gesucht" macht Halt in Peißenberg

Nachwuchs hämmert fleißig drauf los

+
Die Kinder von St.Barbara freuen sich auf ihre neue Werkbank samt Werkzeug. Mit auf dem Foto (v.li.): Anselm Sichart, Fabian Glückert ( i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte), Hubert Fraunhofer (Verwaltungsleiter Pfarreiengemeinschaft Peißenberg/Forst), Reinhard Krämmel (Krämmel GmbH & Co. Bauunternehmung KG), MdB Alexander Dobrindt, Anne Sinortner, Thomas Schmid, Matthias Theobalt und Kerstin Morgenstern.

Peißenberg – „Können wir das schaffen ? Jo wir schaffen das!“– Wer kennt ihn nicht, den wohl bekanntesten Bauarbeiter der Welt, Bob der Baumeister. Mit Werkzeug und gelben Sicherheitshelmen ausgestattet durften 17 Jungen und Mädchen vom Kindergarten St.Barbara selbst einmal in die Rolle eines echten Baumeisters schlüpfen.

Eifrig wurde gesägt, gehämmert und geschliffen. Fast so wie auf einer echten Baustelle ging es in St. Barbara zu. An vier verschiedenen Stationen konnten die Vorschulkinder unter der Regie von „Harry Hammer“ und „Nicki Nagel“, in deren Rollen die Studenten Matt-

hias Theobalt, Anselm Sichart und Anne Sinortner geschlüpft waren, ihr handwerkliches Geschick austesten. Möglich wurde dies durch die bereits im fünften Jahr bayernweit durchgeführte Bildungsinitiative „Baumeister gesucht“, die von den Verbänden der Bayerischen Bauwirtschaft in Leben gerufen wurde, um junge Nachwuchskräfte für das Handwerk zu begeistern. Unterstützt wird das Projekt vom i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte, von Spiellandschaft Stadt e.V. und einem Paten vor Ort, der in diesem Fall mit der Krämmel GmbH & Co. Bauunternehmung KG aus Wolfratshausen gefunden wurde. Bevor die Kinder jedoch loslegen konnten wurden die Erzieher in einer zweieinhalbstündigen Schulung über Handhabung und Unfallverhütung informiert. „Es geht vor allem darum, dass die Kinder haptische Fähigkeiten erlernen und sich einmal handwerklich ausprobieren können“, erklärte Thomas Schmid, Geschäftsführer Bayerischer Bauindustrieverband e. V.. In den letzten fünf Jahren wurden bis zu 300 Werkbänke, Werkzeugtaschen samt Werkzeug an Kindergärten in ganz Bayern verteilt. Für 2019 sind 40 weitere Stationen geplant.

Anselm Sichart ist seit einem Jahr als „Harry Hammer“ unterwegs. Im Rahmen seines Sozialen-Arbeit-Studiums habe er schon an vielen Projekten mitgewirkt, keines sei jedoch so erfolgreich wie „Baumeister gesucht“. „Die Kinder sind durchwegs begeistert, egal ob Junge oder Mädchen.“ Für den Termin in Peißenberg war sogar MdB Alexander Dobrindt gekommen. Bei einem Redeauftritt bei der Bauwirtschaft habe er die Möglichkeit bekommen, eine Werkbank zu stiften – „und ich wollte diese an den Kindergarten St. Barbara spenden“.“ Das freut auch Einrichtungsleiterin Kerstin Morgenstern. Damit die Werkbank weiterhin genutzt wird, bekommt diese sogar einen eigenen überdachten Platz im Garten.

Von Maria Lindner

Auch interessant

Meistgelesen

Vollsperrung Bahnübergang Forster Straße
Vollsperrung Bahnübergang Forster Straße
Jugendliche mit Drogen aufgegriffen
Jugendliche mit Drogen aufgegriffen
Knapp 20 Millionen Euro für Hochwasserschutz in Peißenberg
Knapp 20 Millionen Euro für Hochwasserschutz in Peißenberg
Freisprechungsfeier für Junglandwirte der Schulen in Holzkirchen und Weilheim
Freisprechungsfeier für Junglandwirte der Schulen in Holzkirchen und Weilheim

Kommentare