1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Fortbildung CNC-Fachkraft

Erstellt:

Kommentare

null
Die Teilnehmer mit dem Kursleiter und Ausbildungsmeister Metall, Karl Reicheneder (re.) und dem stellvertretenden Leiter des Bildungszentrums Weilheim, Stefan Biesenberger (li.). © Handwerkskammer für München und Oberbayern

Landkreis – Die Programmierung von computergesteuerten Maschinen (CNC) innerhalb der Fräs- und Drehtechnik ist komplex, gleichzeitig aber auch interessant. Darüber hinaus werden in der hiesigen Region zahlreiche Fachkräfte in diesem Bereich gesucht.

Nicht zuletzt aus diesen Gründen haben sich seit Oktober 2018 fünf Kursteilnehmer im Bildungszentrum Weilheim der Handwerkskammer für München und Oberbayern berufsbegleitend auf die Prüfung zur staatlich anerkannten CNC-Fachkraft (HWK) vorbereitet. Zweimal wöchentlich abends sowie teilweise am Samstag erlernten die Teilnehmer von Grund auf das praxisgerechte Programmieren und Bedienen von CNC-5-Achs-Fräszentren und CNC-Drehmaschinen. Dabei durften sie an modernsten Maschinen im Bildungszentrum Weilheim die Steuerungen Siemens ShopTurn und Heidenhain TNC 530 kennenlernen und durch zahlreiche Übungen praxisnah vertiefen.

Durch das intensive Lernen innerhalb einer Kleingruppe sowie die Wissensvermittlung durch erfahrene Dozenten wurden die Kursteilnehmer bestens auf die Prüfung Anfang April 2019 vorbereitet, wie die Handwerkskammer für München und Oberbayern mitteilt. Jetzt gilt es für die Kursteilnehmer das Erlernte im Betrieb umzusetzen.

Neugierig geworden?

Der Kurs wird im Bildungszentrum Weilheim einmal jährlich angeboten. Nähere Informationen zum Lehrgang gibt es unter www.hwk-muenchen.de/weilheim oder bei Stefan Biesenberger im Bildungszentrum Weilheim, Tel. 0881/9333-0, stefan.biesenberger@hwk-muenchen.de. 

Von Kreisbote

Auch interessant

Kommentare