Neue Bodenrichtwertliste zeigt: Preisspirale dreht sich weiter

Bauland wird immer teurer

+
Im Habacher Gewerbegebiet schlägt sich der Autobahnanschluss auf die Baulandkosten nieder.

Weilheim/Landkreis – Grundstücke zur Wohnbebauung und Gewerbeflächen sind knapp und begehrt. Wie der Gutachterausschuss für Weilheim-Schongau auf den Basisdaten von 2014 ermittelt hat, haben die Preise im Landkreis teils deutlich angezogen.

Käufer müssen für erschlossenes Bauland immer mehr Geld hinblättern: Dies trifft vor allem auf den Altlandkreis Weilheim zu, wo es in den vergangenen zwei Jahren einen durchschnittlichen Anstieg von knapp 30 Prozent gegeben hat. Im Westen des Landkreises fiel der Preisanstieg moderater aus. Oliver Schumann, Vorsitzender des Gutachterausschusses, hat in Weilheim die aktuellen Bodenrichtwerte für Bauland sowie für land- und forstwirtschaftliche Grundstücke vorgestellt. Die Bodenrichtwerte, so Schumann, „sollen das Marktgeschehen im Schnitt widerspiegeln“.

1 000 Euro-Grenze geknackt

Im Weilheimer Süden werden für den Quadratmeter Bauland inzwischen auch Preise im vierstelligen Bereich gehandelt. In manchen Gemeinden gebe es einen regelrechten Hype, berichtete Schumann beim Pressegespräch in Weilheim: „Die Angebote hinken der Nachfrage weit hinterher.“

Im Weilheimer Stadtgebiet (Ortsteile ausgenommen) werden für den m2 Baugrund 450 bis 650 Euro verlangt, doch es geht noch teurer: In Penzberg zahlen Bauwillige bis zu 670 Euro, wofür wohl der „Roche“-Konzern mit knapp 6 000 Mitarbeitern und der Autobahnanschluss hauptursächlich sind.

Wer in Seeshaupt bauen möchte, muss mit circa 550 Euro rechnen, in Bernried sind es um die 600 Euro. Etwas günstiger lässt sich ein Eigenheim in Pähl (450 Euro) oder Raisting mit durchschnittlich 330 Euro realisieren. Zwischen 270 und 300 Euro bewegen sich die Baulandpreise laut Schumann in Peißenberg; für ein Hanggrundstück werden dort aber auch um die 400 Euro verlangt, hat die Bewertung des Gutachterausschusses ergeben.

Wesentlich moderater gestalten sich die Grundstückspreise Richtung Westen. In Schongau ist erschlossener Baugrund für 200 Euro zu erwerben, in Peiting und Hohenpeißenberg bewegt sich der m2-Preis zwischen 230 und 240 Euro (Hanggrundstücke mehr). Günstigere Baulandpreise haben Wessobrunn (190) und Ingenried (120) zu verzeichnen, unten auf der Preisskala ist Krottenhill (90 Euro) in der Gemeinde Ingenried zu finden.

In Weilheim (+28 Prozent), Penzberg (+53), Peiting (+18)und Peißenberg (+47) sind die Preise von 2014 auf 2016 stärker gestiegen als in den ländlichen Gemeinden. In der Stadt Schongau gab es kaum Veränderung, im Altlandkreis Schongau waren es +12 Prozent.

Habach und Antdorf heben sich mit ihren neuen, nah an der Autobahnausfahrt gelegenen Gewerbegebieten mit Quadratmeterpreisen von 130 bis 150 Euro weit von den anderen Landkreiskommunen ab. „Hier ist der Gewerbegrund doppelt so teuer“, berichtete Schumann.

Wichtig für Marktanalyse

Laut Baugesetzbuch handelt es sich beim Bodenrichtwert um den „durchschnittlichen Lagewert des Bodens...innerhalb eines abgegrenzten Gebietes“ (Stadtteil, Ortschaften, Straßenzug) mit „im Wesentlichen gleichen allgemeinen Wertverhältnissen“. Der auf den Quadratmeter Grundstücksfläche bezogene Wert ist ein wichtiger Parameter für die Besteuerung und zur Wertermittlung von Immobilien.

Die Bodenrichtwerte werden im Zweijahresrhythmus vom 13-köpfigen Gutachterausschuss des Landkreises, einem Gremium aus Sachverständigen, ermittelt. Die Geschäftsstelle ist im Weilheimer Landratsamt, Pütrichstraße 8, angesiedelt und wird von Schumann geleitet. In der neuen Liste sind die Verkaufsfälle bis 31. Dezember 2016 berücksichtigt. Pro Jahr werden circa 2 000 Fälle ausgewertet. Einheimischenmodelle werden in den Berechnungen nicht berücksichtigt, da sie keine vergleichbaren Daten liefern.

Die aktuelle Bodenrichtwertliste ist in der Geschäftsstelle in Weilheim kostenlos einsehbar, online unter www.boris-bayern.de abrufbar und gegen eine Gebühr zu erwerben.

Von Maria Hofstetter

Auch interessant

Meistgelesen

Forum startet in Weilheim
Forum startet in Weilheim
Heftige Attacken gegen Vanni
Heftige Attacken gegen Vanni
Scheinheilige Dreifaltigkeit
Scheinheilige Dreifaltigkeit
Ein "Meilenstein für die Vhs"
Ein "Meilenstein für die Vhs"

Kommentare