Bücher, die auf Reisen gehen

Jugendhaus Come In eröffnet Bookcrossing-Regale

+
Jugendhausleiterin Nina Hofmann, Timo Dahlenburg (li.) und Marin Heinrich freuen sich auf viele begeisterte Leser.

Weilheim – In der Klimawoche gab es in Weilheim viele Aktionen wie eine Menschenkette auf dem Kirchplatz, eine Filmvorführung im Kino Starlight oder eine Kleidertauschparty.

Auch das Jugendhaus Come In beteiligte sich und lud zur gemeinsamen Meditation ein. Zudem eröffnete die Einrichtung für den Klimaschutz Bookcrossing-Regale. „Bookcrossing“ erlaubt es, Bücher auf der ganzen Welt „kontrolliert zu verlieren“, damit auch andere sie lesen können. Das funktioniert mit Hilfe von Bookcrossing Identifizierungsnummern. Bevor ein Buch auf Reisen geht, wird es auf der Bookcrossing-Webseite registriert und mit einer unverwechselbaren Nummer versehen. Anschließend lässt man das Buch absichtlich in der Öffentlichkeit liegen und hofft, dass es gefunden wird. Der Finder kann anhand der Nummer, welche meist vorne im Buch angegeben ist, herausfinden, wer es liegengelassen hat und wo es überall gewesen ist. Zudem kann er den Vorbesitzer kontaktieren und sich mit anderen Lesern austauschen. Damit ist die Webseite eine Mischung aus Online-Bibliothek und Sozialem Netzwerk. Wer seine Bücher nicht draußen liegen lassen möchte, kann sie in offiziellen „Crossing Zones“, meist Büchereien, Hotels, Cafés oder Jugendtreffs, abgeben. „Büchern ein neues Leben geben anstatt sie Staub ansetzen zu lassen“ ist laut der Seite der Grundgedanke. Die Idee findet stetig mehr Anhänger. Mittlerweile gibt es 1,957 Mio. Bookcrosser weltweit in 130 Ländern, unter anderem in Australien, Brasilien, Japan und jetzt eben in Weilheim.

Auch Nina Hofmann, Leiterin des Jugendhauses, ist ein Fan: „Ich find‘s spannend. Es sind Bücher dabei, die les ich kein zweites Mal.“ Laut Hofmann, die Bookcrossing während ihres Studiums entdeckt hat, werden die Regale im Jugendhaus bis Jahresende zur Verfügung stehen. Die Weilheimerin und ihr Team hoffen, dass das Angebot von der Jugend angenommen wird. Auch Erwachsene können Bücher kostenlos mitnehmen.

Von Laura Balser

Auch interessant

Meistgelesen

Freie Wähler starten mit Romana Asam als Bürgermeisterkandidatin in den Wahlkampf
Freie Wähler starten mit Romana Asam als Bürgermeisterkandidatin in den Wahlkampf
Agenturbüro erstellt Planstudie für Umgestaltung des Peißenberger Bergbaumuseums 
Agenturbüro erstellt Planstudie für Umgestaltung des Peißenberger Bergbaumuseums 
570 Unterschriften für "Ausrufung des Klimanotstands" in Weilheim
570 Unterschriften für "Ausrufung des Klimanotstands" in Weilheim
Neuer Kommandant für Besatzung BRAVO des Minenjagdbootes Weilheim
Neuer Kommandant für Besatzung BRAVO des Minenjagdbootes Weilheim

Kommentare