Feldscheune in Weilheim komplett niedergebrannt

Feuerwehrauto bzw. Schild.
+
Beim Eintreffen der örtlichen Feuerwehr stand die Scheune bereits im Vollbrand.

Weilheim - Eine Feldscheune in der Nähe des Dietlhofer Sees am Stadtrand von Weilheim ist in den frühen Morgenstunden am Sonntag, 7. März, komplett niedergebrannt. Die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim hat die Ermittlungen übernommen.

Um kurz nach 4.30 Uhr teilten Passanten den Brand eines Feldstadels nahe des Dietlhofer Sees bei der Integrierten Leitstelle Oberland mit. Beim Eintreffen der örtlichen Feuerwehr stand die Scheune bereits im Vollbrand.

Trotz des raschen Löscheinsatzes brannte der Stadel komplett nieder. Die Brandursache ist unklar. Der Sachschaden wird derzeit auf circa 20 000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache übernommen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Brand geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo Weilheim unter Tel. 0881/640-0 zu melden.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Drive-in-Testzentrum in Weilheim
Neues Drive-in-Testzentrum in Weilheim
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Neues Impfzentrum in Penzberg ‒ Schnelltests in der Stadthalle
Neues Impfzentrum in Penzberg ‒ Schnelltests in der Stadthalle

Kommentare