Stundenlange Löscharbeiten

Brand in Murnauer Altstadt: Schaden in Millionenhöhe

+
In der Murnauer Altstadt hat ein schwerer Brand einen Schaden in Millionenhöhe verursacht.

Murnau - Am Nachmittag des 16. Aprils brach in einem Wohnhaus in der Murnauer Altstadt ein Brand aus. Zahlreiche Rettungs- und Einsatzkräfte waren im Einsatz. Der Sachschaden dürfte nach einer ersten Schätzung in die Millionenhöhe gehen. Zudem wurden zwei Personen leicht verletzt.

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süde mitteilt, wurde gegen 13:55 Uhr  über Notruf der Brand eines Wohnhauses in der Grüngasse der Murnauer Altstadt mitgeteilt. Ein Großaufgebot an Polizei-, Rettungs- und Einsatzkräften wurde unverzüglich zum Brandort entsandt. Bei deren Eintreffen stand bereits der Dachstuhl des Hauses in Vollbrand. Trotz sofortiger intensiver Löscharbeiten konnte auf Grund der dichten Altstadtbebauung ein Übergreifen der Flammen auf das jeweils links und rechts angrenzende Haus nicht verhindert werden. Alle drei Häuser wurden durch den Brand erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Auf Grund der starken Rauchentwicklung war die Bevölkerung aufgefordert worden, Türen und Fenster geschlossen zu halten. 

Die Löscharbeiten zogen sich bis in die frühen Morgenstunden des nächsten Tages hinein.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Weilheim ist vor Ort, um die Ermittlungen zur Brandursache aufzunehmen. Derzeit können hierzu noch keinerlei Aussagen getroffen werden, Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen jedoch bislang nicht vor. Die Untersuchungen werden sich voraussichtlich über mehrere Wochen hinziehen.

Die Schadenshöhe dürfte nach einer ersten Einschätzung der Polizei im Millionenbereich liegen. Bei dem Einsatz wurden nach jetzigem Stand (Freitag, 17. April, 12 Uhr) zwei Personen leicht verletzt, darunter die Person, die in dem Haus wohnte und ein Feuerwehrmann. Das Wohnhaus, in dem der Brand ausbrach, wurde erheblich beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar, die beiden ebenfalls betroffenen Nachbarhäuser sind es zumindest vorübergehend nicht.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche
Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche
Vom Missionar zum Kirchenkritiker
Vom Missionar zum Kirchenkritiker
DLRG warnt vor Gefahren beim Baden
DLRG warnt vor Gefahren beim Baden
Landrätin montiert Schild "Kein Platz für Rassismus" in Raisting
Landrätin montiert Schild "Kein Platz für Rassismus" in Raisting

Kommentare