Prozess um Brand in der Rigi-Rutsch´n findet schnelles Ende

Ehemaliger Wirt freigesprochen

+

Peißenberg/München – Der Brand in der Gaststätte der Rigi-Rutsch´n („Cari-Bar“) am 11. Februar 2016 hatte nicht nur in Peißenberg, sondern in der ganzen Region für großes Aufsehen gesorgt.

Ähnlich verhielt es sich mit dem Prozess vor dem Landgericht München II, bei dem der ehemalige Wirt wegen Verdachts besonders schwerer Brandstiftung auf der Anklagebank saß. Das Verfahren endete am 24. Mai mit einem Freispruch. Wie Philip Müller, der Rechtsanwalt des ehemaligen Wirts, auf Nachfrage mitteilte, stellte das Gericht in der Urteilsbegründung deutliche Zweifel an der Schuld des Angeklagten fest. Vor allem sei kritisiert worden, dass sich die Ermittlungen sehr früh auf den Wirt als vermeintlichen Brandstifter konzentriert hatten. In der Stellungnahme des Anwalts heißt es weiter, dass laut der Sachverständigengutachten wegen der umfassenden Zerstörung durch das Feuer der Brandherd nicht klar lokalisiert und „lediglich Wahrscheinlichkeiten verschiedener Brandursachen festgestellt“ werden konnten. Eine „willentliche Inbrandsetzung“ könnte eine „mögliche und statistisch auch wahrscheinliche Ursache“ gewesen sein; anderseits wären ein technischer Defekt in der Lichtanlage oder ein Kabelbrand in dem mehr als 30 Jahre alten Leitungsnetz als Ursache „keinesfalls auszuschließen“ gewesen.

Das vermeintliche Motiv des Freigesprochenen, wie persönliche Vorteile aus Versicherungszahlungen, hätte sich als nicht haltbar erwiesen. Letztendlich plädierte auch die Staatsanwaltschaft auf Freispruch, wenn auch mit Betonung auf den Grundsatz „im Zweifel für den Angeklagten“. Das Gericht habe in der Urteilsbegründung deutlich herausgestellt, dass sich für die Strafkammer mehr als nur leichte Zweifel ergeben hatten. Zum einen hatte sich nicht ermitteln lassen, ob überhaupt eine Brandstiftung vorgelegen hatte und selbst wenn, wäre der Angeklagte nicht automatisch als Hauptverdächtiger in Betracht zu ziehen gewesen.

Von Sofia Wiethaler

Auch interessant

Meistgelesen

Verkehrsbehinderung durch Kanalerneuerung
Verkehrsbehinderung durch Kanalerneuerung
Peter Maffay eröffnet neue Begegnungsstätte auf Gut Dietlhofen
Peter Maffay eröffnet neue Begegnungsstätte auf Gut Dietlhofen
„Snowden“ – Free TV-Premiere
„Snowden“ – Free TV-Premiere
Rößle als Präsident bestätigt
Rößle als Präsident bestätigt

Kommentare