Geschulte Brandschutzhelfer

Brandschutzübung beim Kreisboten

Branschutzübung Kreisbote Weilheim
1 von 9
Während der Brandschutzübungen beim Kreisboten in Weilheim zeigten die Mitarbeiter vollen Körpereinsatz.
Branschutzübung Kreisbote Weilheim
2 von 9
Während der Brandschutzübungen beim Kreisboten in Weilheim zeigten die Mitarbeiter vollen Körpereinsatz.
Branschutzübung Kreisbote Weilheim
3 von 9
Während der Brandschutzübungen beim Kreisboten in Weilheim zeigten die Mitarbeiter vollen Körpereinsatz.
Branschutzübung Kreisbote Weilheim
4 von 9
Während der Brandschutzübungen beim Kreisboten in Weilheim zeigten die Mitarbeiter vollen Körpereinsatz.
Branschutzübung Kreisbote Weilheim
5 von 9
Während der Brandschutzübungen beim Kreisboten in Weilheim zeigten die Mitarbeiter vollen Körpereinsatz.
Branschutzübung Kreisbote Weilheim
6 von 9
Während der Brandschutzübungen beim Kreisboten in Weilheim zeigten die Mitarbeiter vollen Körpereinsatz.
Branschutzübung Kreisbote Weilheim
7 von 9
Während der Brandschutzübungen beim Kreisboten in Weilheim zeigten die Mitarbeiter vollen Körpereinsatz.
Branschutzübung Kreisbote Weilheim
8 von 9
Während der Brandschutzübungen beim Kreisboten in Weilheim zeigten die Mitarbeiter vollen Körpereinsatz.

Weilheim – Laut Arbeitsschutzgesetz braucht jedes Unternehmen Brandschutzhelfer, die die Vorrichtungen zur Brandbekämpfung zuverlässig beherrschen und im Ernstfall Entstehungsbrände löschen. Durch einen theoretischen und praktischen Teil werden sie zum Thema Brandschutz geschult.

Nach der Theorie fand nun auch der praktische Teil dieser Schulung beim Kreisboten in Weilheim statt. Markus Deutschenbaur, Dipl.-Sicherheitsingenieur, informierte die Mitarbeiter im Bereich des Brandschutzes und zeigte ihnen alle zu beachtenden Faktoren während eines Gebäuderundgangs. Fluchtwege, die Mindestbreite von Fluren, Standorte der Feuerlöscher: Kein Detail wurde ausgelassen. Deutschenbaur betonte außerdem, dass diese Übungen und das während der Schulung erlangte Wissen nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch privat sehr hilfreich und nützlich sein können.

Anschließend wurde der Umgang mit dem Feuerlöscher an einem echten Feuer trainiert. Zunächst mit einem etwas kleineren und später mit einem größeren Feuer. Alle Teilnehmer meisterten die Löschübungen erfolgreich und auch der Spaß kam dabei nicht zu kurz. Danach wurde ausführlich über andere Brandschutzutensilien wie die Löschdecke gesprochen. Dabei wurden Vorteile und auch Nachteile aufgezeigt sowie der richtige Umgang mit den jeweiligen Löschmöglichkeiten. Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer ihre Zertifikate.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Rubriklistenbild: © Dincel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
Weilheim
„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
Superzelle wütet: Mann kommt in Eglfing ums Leben
Weilheim
Superzelle wütet: Mann kommt in Eglfing ums Leben
Superzelle wütet: Mann kommt in Eglfing ums Leben
G’schmackiges für Jung & Alt: Metzgerei Rohrmoser – Ihr Generationenmetzger
Weilheim
G’schmackiges für Jung & Alt: Metzgerei Rohrmoser – Ihr Generationenmetzger
G’schmackiges für Jung & Alt: Metzgerei Rohrmoser – Ihr Generationenmetzger
Stadtradeln in Weilheim mal wieder ein voller Erfolg
Weilheim
Stadtradeln in Weilheim mal wieder ein voller Erfolg
Stadtradeln in Weilheim mal wieder ein voller Erfolg

Kommentare