Zeugen für Brandstiftung in Peißenberg gesucht

+

Peißenberg - Die Kriminalpolizei Weilheim geht davon aus, dass es sich bei mehreren Bränden, die in den frühen Morgenstunden am Donnerstag, 15. August, in Peißenberg passierten, um Brandstiftungen handelt. Zur Klärung der Fälle bitten die Ermittler auch um Hinweise aus der Bevölkerung.

Am Donnerstagmorgen stellte eine Anwohnerin fest, dass ihr Fahrrad durch ein Feuer beschädigt worden war. Das Rad der Frau hatte über Nacht in einem Holzschuppen im Innenhof eines Anwesens in der Sonnenstraße in Peißenberg gestanden. Außer dem Fahrrad der Frau war in dem Schuppen auch ein Motorroller eingestellt gewesen, bei dem ebenfalls versucht worden war, ihn anzuzünden. Die alarmierten Beamten der Polizei stellten vor Ort fest, dass nicht nur an den beiden Fahrzeugen, sondern auch an dem Holzschuppen selbst ein Feuer gelegt worden war. Sie löschten dieses mit einem Handfeuerlöscher. Laut Angaben der Fahrradbesitzerin und anderer Anwohner, sollen sich im Bereich des Innenhofes gegen 3.30 Uhr morgens mehrere Jugendliche aufgehalten haben.

Wegen vorsätzlicher Brandstiftung ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. Die Beamten bitten um Hinweise von Zeugen an die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unter Tel. 0881/6400.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Peißenberg setzt Zeichen in der Corona-Krise
TSV Peißenberg setzt Zeichen in der Corona-Krise
Deutlich mehr Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau
Deutlich mehr Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau
Andrea Jochner-Weiß bleibt mit 65,1 Prozent der Stimmen Landrätin
Andrea Jochner-Weiß bleibt mit 65,1 Prozent der Stimmen Landrätin
Arbeiten am Bahnhof Murnau: Es kann laut werden
Arbeiten am Bahnhof Murnau: Es kann laut werden

Kommentare