Autos und weitere Gegenstände geraten in Brand

Nicht nachgedacht

+
Der Sachschaden beläuft sich um auf circa 17 000 Euro.

Weilheim – Brennende Autos kennt man eher aus Großstädten wie Berlin und Hamburg.

In der Silvesternacht gerieten aber auch zwei Fahrzeuge in Weilheim in Brand, jedoch war die Tat wohl kaum politisch motiviert. Um 5.38 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle Oberland über einen Brand in der Karl-Böhaimb-Straße informiert. Eine bis dato unbekannte Person hatte gegen 3.30 Uhr im Zuge der Silvesternacht eine noch glühende Raketenbatterie auf einem Müllcontainer abgestellt, wodurch dieser in Brand geriet. Anschließend griff das Feuer auf zwei angrenzend geparkte Pkw einer Pizzeria über, die stark beschädigt wurden. Außerdem wurde eine Mauer neben den Fahrzeugen in Mitleidenschaft gezogen. Eine unmittelbare Gefahr der Ausbreitung des Feuers auf umliegende Gebäude bestand jedoch nicht, wie die Polizeiinspektion Weilheim mitteilte. Die brennenden Objekte konnten durch Kräfte der freiwilligen Feuerwehr abgelöscht werden. Der Sachschaden wird auf circa 17 000 Euro geschätzt.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Zum Glück nur ein Fehlalarm
Zum Glück nur ein Fehlalarm
"Hören, wie‘s woanders geht"
"Hören, wie‘s woanders geht"
Gemeinsame Ziele für 2018
Gemeinsame Ziele für 2018
Für die Opfer
Für die Opfer

Kommentare