Fußball-Prominenz in Unterhausen

Buchvorstellung von Ex-Profi Florian Hinterberger – Kreisbote verlost signierte Exemplare

Florian Hinterberger mit einem Teil seiner Gäste.
+
Florian Hinterberger (Mitte) mit einem Teil seiner Gäste. V. li.: Steffen Kruger (SV Unterhausen), Winnie Gössl, Thomas Miller, Klaus Augenthaler, Michael Mucha und Richard Hartmann.
  • Roland Halmel
    VonRoland Halmel
    schließen

Unterhausen – Unterhausen als Treffpunkt von hochkarätiger Fußball-Prominenz. Damit hätten wohl wenige gerechnet. Die Vorstellung des Buchs „Er will halt nur Fußball spielen“ von Florian Hinterberger machte dies aber möglich.

Im „Hofgarten Pfaffenwinkel“ tummelten sich auf Einladung des ehemaligen Profis, der unter anderem für 1860 München und Bayer Leverkusen spielte und der nach seiner aktiven Zeit Trainer und auch Sportdirektor der Löwen war, zahlreiche bekannte Weggefährten aus seiner Fußballzeit. Neben Fußball-Weltmeister Klaus Augenthaler weilte auch Löwen-Legende Thomas Miller unter den Gästen. „Schön, dass ihr alle gekommen seid“, begrüßte der 62-jährige gebürtige Regensburger die illustre Runde, die sich im gemütlichen Stadel des Hofgartens bei angenehmen spätsommerlichen Temperaturen eingefunden hatte. „Es war gar nicht so leicht eine geeignete Location zu finden, aber die ist richtig cool“, urteilte Hinterberger.

Das Café in Unterhausen brachte Winnie Gössl aus Unterhausen, der mit Hinterberger befreundet ist, ins Spiel und übernahm gleichzeitig die Moderation des Abends. „Das Buch gibt es schon seit einem Jahr, aber Corona verhinderte erst mal eine Vorstellung“, erklärte Hinterberger, der darin auch über seine Zeit bei den Regensburger Domspatzen schreibt. Unterstützt mit vielen Bildern erzählte der ehemalige Profi viele Anekdoten aus seiner Vergangenheit. Von unerfreulichen Erlebnissen bei dem Chor unter der Leitung von Georg Ratzinger, dem Bruder von Papst Benedikt, über seine Zeit bei der Bundeswehr, verpasste Chancen im Profisport bis zu Vorkommnissen im Training, die nicht an die Öffentlichkeit gelangten.

„Die Rückmeldungen, die ich bekommen habe, waren durchwegs positiv, auch wenn es dafür keinen Nobelpreis geben wird“, gestand Hinterberger gut gelaunt. Nach der Vorstellung des rund 250-seitigen Werks gab es dann noch reichlich Gelegenheit mit den Wegbegleitern aus der Vergangenheit und gleichgesinnten Fußballfreunden bei gutem Essen und Trinken Geschichten auszutauschen. „Das hat sehr viel Spaß gemacht“, meinte einer der Gäste, die Pollinger Trainerlegende Richard Hartmann, hinterher.

Wer mehr über das Leben des Ex-Fußballprofis erfahren möchte, hat die Chance eines von fünf signierten Büchern zu gewinnen. Dafür einfach das untenstehende Gewinnspielformular mit dem Stichwort „Hinterberger“ ausfüllen. Teilnahmeschluss ist Donnerstag, 30. September, 9 Uhr.

Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Die Bücher können dann beim Kreisboten, Am Weidenbach 8, in Weilheim abgeholt werden Wichtig: Die Bücher können nicht versandt werden!

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen.Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit hier oder über den entsprechenden Abmelde-Link am Ende jedes Newsletters mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Murnauer Ladenbesitzer wünschen sich Unterstützung
Weilheim
Murnauer Ladenbesitzer wünschen sich Unterstützung
Murnauer Ladenbesitzer wünschen sich Unterstützung
»Außer beten gibt es keinen Einfluss«
Weilheim
»Außer beten gibt es keinen Einfluss«
»Außer beten gibt es keinen Einfluss«
Programm von Irish Folk bis Beethoven begeistert die Zuschauer
Weilheim
Programm von Irish Folk bis Beethoven begeistert die Zuschauer
Programm von Irish Folk bis Beethoven begeistert die Zuschauer
Murnauer Weltmusikfestival Grenzenlos im Radio
Weilheim
Murnauer Weltmusikfestival Grenzenlos im Radio
Murnauer Weltmusikfestival Grenzenlos im Radio

Kommentare