Das könnte Sie auch interessieren

Zweite Hürde problemlos geknackt

Zweite Hürde problemlos geknackt

Zweite Hürde problemlos geknackt

In den Frühling 2019 starten mit Mega-Specials

In den Frühling 2019 starten mit Mega-Specials
Keine leichte Entscheidung

Keine leichte Entscheidung

Keine leichte Entscheidung

Vorstellung der Maßnahme bei Bürgerversammlung in Unterhausen

Ehemalige Hausmülldeponie im Fokus

+
Bürgermeister Markus Loth bei der Bürgerversammlung.

Unterhausen – Desinteresse am Ortsgeschehen kann man den Unterhausenern nicht vorwerfen.

Das zeigte sich an der gut besuchten Bürgerversammlung, die in der Turnhalle abgehalten wurde. Zu ihr waren, zur Freude von Bürgermeister Markus Loth, auch einige junge Unterhauser erschienen. Loth sprach zu Beginn über das kommunale Geschehen im vergangenen Jahr. Dabei ging er mitunter auf die Verlängerung des Radweges zwischen dem Kreisverkehr Unterhausen bis zum Bahnübergang ein. Mit dem „Sprung“ über den Übergang müsse allerdings noch gewartet werden, bis die Bahn diesen ertüchtigt und umgebaut hat.

Die Maßnahme zur Sanierung der ehemaligen Hausmülldeponie Unterhausen wurde von Dr. Robert Schönhofer von der dibauco GmbH vorgestellt. Durch die Ablagerungen entstünden Gefährdungen für das Grundwasser unter der Deponie und den Grundwasserabstrom nördlich der Deponie (Schadstofffahne). Handlungsbedarf entstünde vor allem durch die Farben und Lacke eines ortsansässigen Farbenproduzenten, die dort neben Hausmüll, Erdaushub und Bauschutt deponiert wurden. Für die „Wirkungspfade“ Boden – Mensch und Boden – Pflanze gäbe es aber keine Gefährdung. Geplant sind nun das Aufbringen einer Oberflächenabdichtung und eine Grundwassersanierung der vorhandenen „Abstromfahne“. Baubeginn der Deponieabdeckung ist im Oktober 2018, die Fertigstellung ist für Mai /Juni 2019 geplant. Die Grundwassersanierung soll im Oktober 2018 beginnen.

Zum Thema Sanierung ehemalige Hausmülldeponie hatten die Besucher einige Fragen, zum Beispiel wie der „Buckel“, der auf der Abdeckung entstehen soll, bepflanzt wird. Des Weiteren kam in der Versammlung der Wunsch nach einem Dorfbrunnen beim Feuerwehrhaus auf.

Von Sofia Wiethaler

Das könnte Sie auch interessieren

„Peißenberger Gardetreffen“ verzeichnet Rekordbesuch – knapp 30 Gardegruppen im Einsatz

„Bombastische Stimmung“

„Bombastische Stimmung“

Inbetriebnahme einer Musterproduktionsstraße in neuer Halle am Leprosenweg in der heißen Phase

Weilheim wird Huawei-Standort

Weilheim wird Huawei-Standort

Circa 850 Schüler informieren sich bei drittem Hochschulforum in der Stadthalle über Studium, Gap Year und Co.

Der Zukunft ein Stück näher

Der Zukunft ein Stück näher

Auch interessant

Meistgelesen

Kosten für Bypass wohl "relativ hoch"
Kosten für Bypass wohl "relativ hoch"
Grünen Daumen bewiesen
Grünen Daumen bewiesen
Der Jugend eine Stimme geben
Der Jugend eine Stimme geben
Gelebte Firmenphilosophie
Gelebte Firmenphilosophie

Kommentare