E 6904 ins rechte Licht gerückt

Bunter Auftakt zum Jubiläum der Murnauer Denkmal-Lokomotive

Murnauer Denkmal-Lokomotive E 6904
+
Als Auftakt zum Jubiläumsjahr der Murnauer Denkmal-Lokomotive E 6904 „Johanna“ wurde das ganze Denkmal-Ensemble von der Penzberger SN Veranstaltungsagentur in teils gespenstisches Licht getaucht.

Murnau – „Was war denn jetzt das?“ mag sich mancher Passant am frühen Sonntag Abend in Murnau gedacht haben, als die Denkmallok E 6904 aus der umgebenden Dunkelheit heraus plötzlich in den buntesten Farben erstrahlte. Die Penzberger SN Veranstaltungsagentur hatte das Denkmalensemble am Murnauer Bahnhof mit Hilfe von einigen LED-Spots in ein buntes Ambiente-Licht getaucht – ein toller Auftakt und zugleich ein Vorgeschmack auf das anstehende Jubiläumsjahr rund um die kleine, liebevoll auch „Johanna“ genannte, E-Lok.

Es war das Jahr 1922, als die heutige Denkmallok in einer früheren Bauform erstmals von Berlin kommend nach Murnau an die Oberammergauer Bahn gelangte und als LAG 4 in den Fahrzeugpark eingereiht wurde. Somit darf der Schützling des für den Erhalt des historischen Lokdenkmals in Murnau eingerichteten Kuratoriums E 6904 in diesem Jahr 2022 den „Hundertsten“ feiern!

Der Lichtkünstler Jürgen Schermukschnis erläutert: „Oft gehen wir ja an spannenden technischen Denkmälern vorbei –im Alltagsstress gefangen und unserem Tunnel folgend. Dieses Projekt zeigt, wie schön es sein kann, genau diese technischen Denkmäler ‚sichtbar‘ zu machen.“

Die Denkmallok erstrahlte in den buntesten Farben

„Im Rahmen dieser ‚Lichttour‘ wurde unsere Denkmallok ‚Johanna‘ in wirklich tolle Lichtstimmungen getaucht“, meint auch Bernd Mühlstraßer, der die Aktion von Seiten des Kuratoriums E 6904 begleitete. „Fast wie Nordlicht!“ merkte ein faszinierter Betrachter an. Passend zum Jubiläum wird der Markt Murnau als Eigentümer des Technischen Denkmals im Frühjahr dann noch eine Neulackierung „spendieren“. Endlich wird dann das Denkmal wieder in frischem Grün erstrahlen.

Im Rahmen der in der Corona-Zeit möglichen Aktivitäten plant das Kuratorium E 6904 für 2022 weitere Jubiläumsveranstaltungen und eine Wiederaufnahme der regelmäßigen Führungen mit Besichtigung auch des Innenlebens auf dem Führerstand. Ein Höhepunkt der Feierlichkeiten wird dann wohl Donnerstag, 26. Mai, werden. An diesem bundesweiten Feiertag (Christi Himmelfahrt und für viele zugleich Vatertag) erhält die Lok Besuch von der noch aktiven jüngeren Schwester E 6905 / 169 005 (Baujahr 1930), die einen Sonderzug aus München nach Murnau bringen wird. Nach Möglichkeit legt dieser historische Zug des Bayerischen Localbahnvereins noch eine Zwischenfahrt Murnau - Garmisch-Partenkirchen ein, so dass auch die Murnauer Gelegenheit haben werden, eine Fahrt mit der legendären Baureihe E69 erleben zu können. Rund um die Denkmallok sind an diesem Tag weitere Informations- und Besichtigungsmöglichkeiten in Planung.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Von Kreisbote

Meistgelesene Artikel

Ehrlicher Finder
Weilheim
Ehrlicher Finder
Ehrlicher Finder
Ehrlicher Finder bringt großen Geldbetrag zur Polizei Weilheim
Weilheim
Ehrlicher Finder bringt großen Geldbetrag zur Polizei Weilheim
Ehrlicher Finder bringt großen Geldbetrag zur Polizei Weilheim
Karl Edelmann: Eine Größe der Volksmusik
Weilheim
Karl Edelmann: Eine Größe der Volksmusik
Karl Edelmann: Eine Größe der Volksmusik
Treffpunkt der Generationen
Weilheim
Treffpunkt der Generationen
Treffpunkt der Generationen

Kommentare