Bunter Samstag beim Malfest – Schmetterlinge und Katzengesichter verbreiten heitere Laune

Von

VERONIKA STANGL; Weilheim – Grauer Himmel, ein kühler Wind, nur vereinzelt ein paar Sonnenstrahlen und noch dazu das letzte Ferienwochenende – eigentlich war der vergangene Samstag nicht unbedingt ein Tag zur Freude. Gut, dass auf dem Weilheimer Marienplatz mit dem zehnten Kindermalfest für Mädchen und Buben so einiges geboten war. Das Kindermalfest, veranstaltet vom Aktionskreis Innenstadt, brachte so richtig Farbe in diesen grauen Samstag. Wer durch die Kreuzgasse auf den Marienplatz gelangte, wurde mit Musik, Luftballons und von vielen fröhlichen Kindern begrüßt. Eine Runde entlang der zahlreichen Stände, die für die Kleinen aufgebaut worden waren, zeigte ein wahres Spielparadies. Denn neben der Hauptattraktion, dem Malen von bunten Bildern zum Thema „Herz“, deren Ergebnis auf Schnüren rund um den Marienplatz präsentiert wurde, konnten Kinder noch einiges mehr erleben. Die Weilheimer Pfadfinder boten neben Informationen über ihr Freizeitangebot viele Geschicklichkeitsspiele wie Ringewerfen an. Am Taekwondo-Stand konnten Kampfsportler bewundert werden und wer sich einmal wie ein richtiger Ordnungshüter fühlen wollte, konnte das Motorrad der Weilheimer Polizei besteigen. Nach einer Fahrt auf der Bockerlbahn, die die Mariensäule umrundete, ging es in die Hüpfburg oder zum Kinderschminken an den Stand der Weilheimer Wasserwacht. Mit einem bunten Schmetterling auf der Backe oder einem hübschen Katzengesicht konnten die Kinder dann einen Eisgutschein bei Tabaluga oder Donald Duck ergattern und sich am Eiswagen der Eisdiele „Quadriga“ stärken. Wem der Sinn eher nach etwas Deftigem stand, der holte sich eine Bratwurst bei Metzger „Killi“. Zwischendurch wurde immer wieder gemalt, sodass der Marienplatz schon mittags mit vielen bunten Kunstwerken geschmückt war. Eine Modenschau und die Auftritte der jungen Sängerin Lisa Wiedemann sorgten für weitere Farbtupfer. Die Bekleidungsgeschäfte „Joli“, „Echter“ und „K&L Ruppert“ hatten die kleinen Models ausgestattet, die stolz und manchmal etwas widerwillig über den Laufsteg liefen. Unterstützt wurden die Nachwuchsmannequins von jungen Tänzern und Tänzerinnen der „Tanzschule Reiner“, die tänzelnd und steppend die Herbstkollektionen der Modehäuser präsentierten. Zur Gesangseinlage von Lisa Wiedemann drängten sich dann zahlreiche Kinder und Jugendliche an die Bühne, um dem jungen Talent zuzujubeln.

Meistgelesen

Kleiner Käfer, großer Schaden
Kleiner Käfer, großer Schaden
Verbundlösungen gehört die Zukunft
Verbundlösungen gehört die Zukunft
Fällaktion in Murnau
Fällaktion in Murnau
Alles auf einen Blick
Alles auf einen Blick

Kommentare