Das Dance-Center Traumtanz präsentierte "Dream Dance Orient"

Getanztes Märchen aus dem Orient

+
Wunderschöne Kostüme, tolle Choreographien und ein Ensemble voller Leidenschaft – die neue Aufführung des Dance-Centers war ein Erlebnis für alle Altersklassen.

Weilheim – Das Dance-Center Traumtanz erzählte am vergangenen Wochenende ein orientalisches Märchen unter dem Titel „Dream Dance Orient“.

Im bis auf den fast letzten Platz ausverkauften Stadttheater fühlten Eltern und Kinder gleichermaßen mit dem mutigen Straßendieb (Ayaz Bozoglu) und der schönen Prinzessin (Franziska Ewald) mit und ließen es an stürmischem Applaus nicht fehlen. Bozoglu ist seit 2018 neuer Inhaber des Dance-Centers und führte auch Regie. Der Geist aus der Lampe (Tamara Illmann) zauberte und tanzte sich ebenfalls schnell in die Herzen des Publikums.

Bei den gekonnten Tanzszenen (Hip-Hop, Break Dance, Modern und Jazz) zeigte sich das Talent von Bozoglu wie auch das seines Trainerteams, welches die kleinen und großen Akteure zu Höchstleistungen führte. Das gesamte Ensemble aus rund 100 TänzerInnen konnte bei seinen Auftritten begeistern. Dass der Applaus bei den Jüngsten, den gerade einmal vierjährigen Balletttänzern, besonders kräftig ausfiel, war kein Wunder. Die Steigerung des hohen Tempos wie auch der Spannung im zweiten Akt, wurde mit anerkennenden Pfiffen und Applaus belohnt. Und auch das Ende gefiel dem Publikum: Aller Intrigen des bösen Großwesirs zum Trotz, bekam der Straßendieb seine Prinzessin und der gute Lampengeist erhielt nach tausenden von Jahren die Freiheit. „Kaum zu glauben. Heute war ja noch mehr Stimmung als gestern“, beschrieb die Mutter einer Tänzerin die Aufführung. Im nächsten Jahr will Bozoglu noch eine „Schippe“, sprich Spannung, drauflegen. 

Von Georg Müller 

Auch interessant

Meistgelesen

Mit 166 km/h auf der B 2
Mit 166 km/h auf der B 2
Drei Männer aus dem Landkreis mit Rauschgift erwischt
Drei Männer aus dem Landkreis mit Rauschgift erwischt
Ein zauberhaftes Festival
Ein zauberhaftes Festival
Familienvater auf Truppenbesuch in Werdenfelser Kaserne
Familienvater auf Truppenbesuch in Werdenfelser Kaserne

Kommentare