Neue Stelle besetzt

Eine Klimaschutzmanagerin für Weilheim

Katharina Segerer.
+
Katharina Segerer ist die neue Klimaschutzmanagerin der Stadt Weilheim.

Weilheim – Katharina Segerer ist die neue Klimaschutzmanagerin der Stadt Weilheim und wurde in einer der letzten Stadtratssitzungen von Bürgermeister Markus Loth (BfW) vorgestellt.

Der Stadtrat habe die Stabstelle 2020 bewilligt, „um die Wichtigkeit des Tätigkeitsbereiches herauszustellen.“ Es erfolge eine enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Ersten Bürgermeister sowie den Gremien des Stadtrates und dessen Referenten. Segerer nimmt zum 1. Juli ihre Arbeit auf und „koordiniert die verschiedenen Handlungen, die für einen besseren Klimaschutz im Stadtgebiet notwendig sind“, erklärte Loth.

„Eine wichtige Aufgabe Frau Segerers wird ein Klimaschutzkonzept der Stadt Weilheim sein, das sie gemeinsam mit den Verantwortlichen aus Verwaltung und Stadtrat erstellt“, berichtete das Stadtoberhaupt weiter. Die Evaluierung des lokalen Anpassungsbedarfs an den Klimawandel sowie die Initiierung und Umsetzung von Projekten zur Anpassung an die erwarteten Folgen des Klimawandels werden Segerer künftig ebenso beschäftigen, wie die ganzheitliche Analyse der Klimaschutzpotentiale. „Eine Zusammenarbeit mit dem seit einem Jahr schon tagenden Klimaschutzausschuss ist dabei selbstverständlich“, ist sich Loth sicher. Ein weiterer Baustein ihrer täglichen Arbeit werde das Erarbeiten konkreter Maßnahmen und Projekte für den öffentlichen und privaten Bereich sein.

Das Thema Klimaschutz ergänze die beiden in der Stadtverwaltung bereits seit Längerem bestehenden Bereiche des Energiemanagements, das in den städtischen Liegenschaften angesiedelt ist, sowie der Stabstelle für Verkehr. „Ein wichtiges Segment der Stelle ist es auch, Fördermöglichkeiten zu erschließen und die entsprechenden Projektanträge auszuarbeiten.“ Zudem sei Segerer bei klimaschutzrelevanten Fragestellungen ab Juli die Ansprechpartnerin für BürgerInnen. „Ich freue mich sehr, Frau Segerer schon bald als neue Mitarbeiterin begrüßen zu können“, schloss Loth seine Vorstellung.

Im Anschluss meldete sich Segerer selbst kurz zu Wort. Die Umweltingenieurin mit dem Schwerpunkt „Erneuerbare Energien und Umweltqualität“ freut sich, die Stelle anzutreten. Sie wolle sich dafür einsetzen, dass Weilheim eine „klimaschützende“ Stadt wird.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Luca-App: Schlüsselanhänger zur analogen Nutzung für Gäste und Bürger
Luca-App: Schlüsselanhänger zur analogen Nutzung für Gäste und Bürger
Behandlung des Beschlusses erhitzt die Gemüter im Marktgemeinderat Murnau
Behandlung des Beschlusses erhitzt die Gemüter im Marktgemeinderat Murnau
Coro.Care-Drive-In öffnet – Corona-Schnelltests durch die Autofensterscheibe
Coro.Care-Drive-In öffnet – Corona-Schnelltests durch die Autofensterscheibe

Kommentare