Neue Stockbahnen in Wessobrunn nun offiziell eingeweiht

Perfekt umgesetzt

+
Pfarrer Dr. Adalbert Mayer erteilte den neuen Stockbahnen in Wessobrunn den kirchlichen Segen.

Wessobrunn – Von der ersten Idee im Jahr 2016 bis zur Umsetzung dauerte es nur knapp eineinhalb Jahre. Die Rede ist von den fünf neuen Stockbahnen in Wessobrunn, die im Sommer gebaut und jetzt vor kurzem offiziell eingeweiht wurden.

„Zeitlich und finanziell wurde alles perfekt umgesetzt“, strahlte Georg Guggemos, der Chef des SV Wessobrunn bei der Einweihungsfeier. „Das alles war nur durch sehr viel ehrenamtliche Arbeit und zahlreiche Spenden möglich“, ergänzte Guggemos, wobei er Bauunternehmer Günter Scheurer hervorhob, der das rund 25 000 Euro teure Projekt alleine mit 3 000 Euro unterstützte. Etwa 5 000 Euro kamen vom BLSV als Förderung.

„Mein Dank gilt allen, die mitgeholfen haben“, erklärte Stockschützenchef Robert Albust. „Die Bahnen sind eine Bereicherung für den Ort“, befand die zweite Bürgermeisterin Annemarie Bösl. Die Gemeinde leistete zur Umsetzung zwar keinen finanziellen Beitrag, sie stellte aber diverse Bauhofleistungen kostenfrei zur Verfügung.

„Das ist wirklich eine schöne Stocksportanlage geworden“, freute sich auch Kreisobmann Hans Gilg, ehe Pfarrer Dr. Adalbert Mayer der Anlage den kirchlichen Segen spendete. „Die Sportanlage soll Leib und Seele dienen und ein Ort für Freude, Unterhaltung und Zusammenleben sein“, erklärte Dr. Mayer. Im Anschluss erhielten die neuen Bahnen bei einem Einladungsturnier mit elf Mannschaften aus dem Ort und benachbarten Vereinen auch gleich ihre Feuertaufe.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Unternehmer mit Vorbildcharakter
Unternehmer mit Vorbildcharakter
Alles in einem Schwung
Alles in einem Schwung
Glück im Unglück
Glück im Unglück
Glück im Unglück
Glück im Unglück

Kommentare