Leben und Wirken gewürdigt

Emanuel-von-Seidl-Grundschule beschäftigt sich mit ihrem Namensgeber

+
Die Kinder begaben sich in Murnau auf Spurensuche.

Murnau – Mehr als 100 Jahre ist das Schulhaus am Mayr-Graz-Weg in Murnau bereits alt und doch strahlt es immer noch etwas ganz Besonderes aus.

Die großen, hohen Klassenräume im Altbau sind lichtdurchströmt und bieten ideale Voraussetzungen zum Lernen. Neben den typischen Landhäusern und dem Seidlpark verdankt Murnau seinem berühmten Architekten Emanuel von Seidl auch das Gebäude der ehemaligen Mädchenschule. Stolz trägt auch die Grundschule, die nun darin untergebracht ist, seinen Namen.

Anlässlich des 100. Todestages ihres Baumeisters fand an der Emanuel-von-Seidl-Grundschule eine Projektwoche statt. Alle Schüler, von der ersten bis zur vierten Klasse, beschäftigten sich mit dem Leben und Wirken von Seidls und machten sich auf die Suche nach weiteren Spuren, die er in seiner selbstgewählten Heimat Murnau hinterlassen hat. Mit Hilfe alter Fotografien, Zeitungsberichte und Skizzen tauchten die Kinder ein in eine längst vergangene Zeit und erforschten dann ihre Heimatgemeinde. In der Marktstraße, im Seidlpark, im und um das Schulgelände herum wurden die Schüler schnell fündig. Überall dort hat von Seidl das Erscheinungsbild von Murnau entscheidend geprägt.

Ihre Eindrücke und neuen Erkenntnisse setzen die Seidlschüler um und versuchten sich selbst als Architekten für Traumhäuser, Garten- und Parkgestalter oder Künstler. Sie spielten Schule wie vor 100 Jahren und unterhielten sich gegenseitig im seidlschen „Schulgeländepark“ mit Gedichten, Texten und kleinen Theaterstücken.

„Ganz im Sinne ihres Erbauers und Namensgebers verbanden sich in dieser Projektwoche an der Seilschule Architektur, Kunst, Literatur und Naturerfahrung zu einem Gesamtkunstwerk, das nicht nur den Geist sondern auch die Seelen der Seidlschüler bereicherte“, berichtete Konrektorin Birgit Klöck in einer Mitteilung.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Faschingsgesellschaft Frohsinn 2000 entert Peißenberger Rathaus
Faschingsgesellschaft Frohsinn 2000 entert Peißenberger Rathaus
Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend
Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend
Solarpotenzialkataster für Weilheim-Schongau geht ab 2. Dezember online
Solarpotenzialkataster für Weilheim-Schongau geht ab 2. Dezember online
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie

Kommentare