Abschlussprüfung trotz Corona

Endspurt für 12. und 13. Jahrgangsstufe der FOS/BOS Weilheim

+
Trotz ungewohnter Umstände konzentriert arbeiten – vor dieser Herausforderung standen die diesjährigen Abschlussschüler der FOS/BOS in Weilheim. Am Prüfungsinhalt wurde aufgrund der Pandemie nichts verändert.

Weilheim – Beim Gedanken an die eigene Abschlussprüfung wird so manchem Erwachsenen heute noch flau im Magen.

Der diesjährige Abschlussjahrgang der FOS/BOS hatte aber neben den üblichen Problemen wie Lernstress und Aufregung auch mit der Corona-Pandemie zu kämpfen. Wegen ihr fanden die Prüfungen laut Schulleiter Christian Dick fünf bis sechs Wochen später als ursprünglich geplant statt. Und auch sonst lief vieles anders als die letzten Jahre. Damit die Abstandsregeln eingehalten werden konnten, wurde zum Beispiel mehr Platz benötigt und der generelle Zeitaufwand sei viel größer, so Dick. Des Weiteren wird die Zeugnisübergabe zum ersten Mal in den Ferien stattfinden. Die Planungen dafür laufen noch, allerdings werden die Schüler ihre Zeugnisse wahrscheinlich in Schichten entgegennehmen. Jedoch ist alles davon abhängig, wie die Beschränkungen Ende Juli aussehen.

Von Sofia Wiethaler

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesen

Peißenberg beteiligt sich erstmalig am Stadtradeln
Peißenberg beteiligt sich erstmalig am Stadtradeln
Anna packt aus: "Teatro Coronato" setzt Programm mit Monolog einer Theater-Souffleuse fort
Anna packt aus: "Teatro Coronato" setzt Programm mit Monolog einer Theater-Souffleuse fort
Weilheimer Oberlandschulen verabschieden vier Abschlussklassen
Weilheimer Oberlandschulen verabschieden vier Abschlussklassen
Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche
Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche

Kommentare