Energie sparen im Eigenheim – Ausstellung "Modernisieren und sparen" im Landratsamt

Modernisieren und sparen – wie es geht zeigt die Ausstellung, die (v.li.) Hans Mitterer, stellvertretender Kreisbaumeister, Florian Steinbach, Leiter der Gebäudewirtschaft im Landkreis, Landrat Dr. Friedrich Zeller und Justina Eibl, Leiterin der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, im Landratsamt eröffneten. Foto: Gsöll

Auch in Zukunft werden die Energiepreise weiter steigen. Mit Gas oder Öl als Heizstoffen muss daher, vor allem aber aus Klimaschutz-Gründen, sparsam umgegangen werden.

Der Landkreis Weilheim-Schongau will Energieeinsparung auf breiter Ebene erreichen und so dem Klimaschutzkonzept gerecht werden. Eine Ausstellung im Landratsamtsgebäude an der Pütrichstraße in Weilheim unter dem Titel „Modernisieren und sparen“ soll Energieeinsparpotentiale im Wohnungsbestand aufzeigen. Hausbesitzer können sich über Kosten/ Nutzen-Kenndaten informieren, um die anfallenden Modernisierungskosten abschätzen zu können. Die Bereitschaft der Eigenheimbesitzer zum Modernisieren und zur Energie- und CO2-Einsparung soll so gefördert werden. Die Ausstellung ist als Ansporn gedacht und soll Impulse geben, die Informationen anschließend fachlich zu vertiefen. Informiert wird unter anderem über Klimaschutz, steigende Energiekosten und die Energieversorgung in Deutschland. Energie ist ein entscheidender Kostenfaktor für Wirtschaft und Bürger, auch die Betriebskosten von Gebäuden. Abgesehen davon erfordert der Klimaschutz einen sparsameren Umgang mit fossilen Energieträgern. Der Gebäudebestand beinhaltet das größte Potential für die Energieeinsparung. Schätzungen gehen von bis zu 90 Prozent aus. In der Ausstellung werden bis zum 29. Oktober Wege zur Lösung vorgeschlagen, die jeder Einzelne umsetzen kann.

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Bauland wird immer teurer
Bauland wird immer teurer
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare