Energie sparen, gewusst wie: Fachvorträge im Landratsamt Weilheim bringen Licht ins Dunkel

Hohe Energiepreise und die immer knapper werdenden fossilen Energieträger zwingen zum Handeln. Auch auf regionaler Ebene und im privaten Bereich. Um die Bürger darüber aufzuklären, wie sie in ihren vier Wänden effizient Energie und damit bares Geld einsparen können, startet am Donnerstag, 7. Mai, im Landratsamt II, Stainhartstraße 7, in Weilheim die vierte Staffel an Fachvorträgen.

Seit Oktober 2007 wurden 19 kostenlose Vorträge angeboten und von den BürgerInnen des Landkreises „sehr gut angenommen“, zog Justina Eibl beim Pressegespräch im Landratsamt Bilanz. „Oft sitzen wir bis 22 Uhr abends zusammen, die Referenten werden in der Diskussion richtig gefordert“, berichtet die Leiterin der Stabsstelle Wirtschaftsförderung und fährt fort: „Es gibt feste Kreise, die regelmäßig kommen. Der Bürger von der Stra- ße ebenso wie Planer, Ingenieure und Architekten.“ Je nach Thema wurden bei den Terminen 30 bis 80 Besucher gezählt, mindestens jede zweite Veranstaltung ist ausgebucht. Auch die vierte, mit kompetenten Referenten besetzte Vortragsreihe verspricht an sechs Donnerstagen wieder eine aktive Zuhörerschaft anzusprechen. – Das „Energiekonzept für den Landkreis“ wird am 7. Mai Dr. Werner Zittel von der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH in München erläutern. Basierend auf einem Beschluss des Kreistages vom 17. Oktober 2008 ist Zittel mit der Erstellung eines Energiekonzeptes für Weilheim-Schongau befasst. In dem Vortrag werden Motivation, Aufgaben und Ziele vorgestellt. Zum Analysieren des aktuellen Energieverbrauchs werden an die Zuhörer Fragebögen verteilt. – Als „informativ und unterhaltsam“ wird im Faltblatt des Land- ratsamtes das Referat des Schweizers Josef Jenni „Heizen mit der Sonne“ für den 14. Mai angekündigt. Der Solarpionier baute 1989 europaweit das erste nur mit Sonnenenergie beheizte Wohnhaus. – Um „Effiziente Wärmepumpen“ und die „Stromeffizienz im privaten Haushalt“ drehen sich die Vorträge von Jürgen Wechner (Schongau) und Norbert Endres (München) am 28. Mai. – Über die „lokale Ressource Biogas“, ihre Technik, Einsatzmöglichkeiten und Potenziale im Landkreis weiß Steingadens Bürgermeister Xaver Wörle am 18. Juni Interessantes zu berichten. – Mit den Attributen „energieeffizient, komfortabel, wirtschaftlich“ kann das „Passivhaus“ punkten, wenn es fachgerecht ausgeführt ist. Franz Kargl aus Kempten wird am 25. Juni auch auf die finanzielle Unterstützung vom Staat hinweisen. – Beim Thema „Förderprogramme zur Energieeinsparung und Nutzung regenerativer Energien für private Bauherren“ bringt Dipl. Ing. Ralf Gebauer am 2. Juli für so manchen Zuhörer Licht ins Dunkel. Bei dem Pressegespräch wies Gebauer darauf hin, dass, wenn die Energieeinsparverordnung 2009 zum September in Kraft treten wird, „noch mehr saniert werden muss“. Bei bestehenden Gebäuden, rechnet der Weilheimer Energiefachmann vor, seien Energieeinsparmaßnahmen meist schon durch die eingesparten Betriebskosten wirtschaftlich. Mittels Förderprogrammen könne die Rentabilität erhöht und die Amortisationszeit verkürzt werden. Um aus 200 verschiedenen Möglichkeiten das „individuell optimale Förderprogramm“ herauszufiltern, müssten ein Konzept erstellt und ausreichende Berechnungen durchgeführt werden. Alle sechs kostenlosen Fachvorträge beginnen um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes II, 3. Stock, Stainhartstraße 7 in Weilheim. Eine Anmeldung unter Fax 0881/681-2322 ist erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich. Neben den genannten Fachvorträgen wird die Energieberatung im und mit dem Landratsamt von zwei weiteren Säulen gestützt: Den zweimal im Monat ebenfalls kostenlos angebotenen Einstiegsberatungen mit Vertretern des Weilheimer Energieberaterforums und der Energiemesse, die am 23. und 24. Mai erstmals in Weilheim stattfinden wird.

Meistgelesen

Weilheimer Gesundheitstag
Weilheimer Gesundheitstag
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet
Alles auf einen Blick
Alles auf einen Blick

Kommentare