Bei den Europawahlen im Landkreis

Grünes Hoch

+

Landkreis/Europa – Vier Tage lang konnten circa 512,6 Mio. EU Bürger zum neunten Mal das Europäische Parlament wählen. Die Wahlbeteiligung war dabei mit 50,95 Prozent (2014: 42,61 Prozent) so hoch wie schon lange nicht mehr. Auch im Landkreis Weilheim-Schongau, wie die vorläufigen Ergebnisse der Bundeswahlleiter zeigten.

Lag die Wahlbeteiligung im Landkreis 2014 noch bei 44,2 Prozent (44 488 Wähler), so kletterte sie am Sonntag auf 63,9 Prozent (65 636 Wähler) und liegt somit im bayern- (60,9 Prozent) und deutschlandweiten (61,4 Prozent) Vergleich sogar darüber.

Gewinner der diesjährigen Europawahlen im Landkreis sind die Grünen, die mit 18,3 Prozent ein Plus von 5,7 Prozent (Europawahl 2014) einfuhren. Aber auch die CSU gewann als stärkste Partei mit 41,0 Prozent 2,2 Prozent mehr Wählerstimmen. Die Freien Wähler (5,9 Prozent) wurden um 1,4 und die ÖDP (6,0 Prozent) um 1,2 Prozent stärker. Mit 3,0 Prozent zeigt sich die FDP zu 2014 unverändert. Die AfD (7,4 Prozent) hingegen musste ein Minus von 2,9 Prozent verzeichnen.

Weiterhin auf Abstiegskurs befinden sich – wie im bundesweiten Trend – die Sozialdemokraten. Nur noch 8,1 Prozent der wahlberechtigten Landkreisbürger, das sind 8,3 Prozent weniger als 2014, votierten für die SPD.

Mehr Infos zu den Europawahlen gibt es unter www.bundeswahlleiter.de.

Von Maria Lindner

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drei Männer aus dem Landkreis mit Rauschgift erwischt
Drei Männer aus dem Landkreis mit Rauschgift erwischt
"Fridays for Future": Klimastreik in Weilheim
"Fridays for Future": Klimastreik in Weilheim
Sperrung der Bahnstrecke zwischen Schongau und Peißenberg
Sperrung der Bahnstrecke zwischen Schongau und Peißenberg
Mit 166 km/h auf der B 2
Mit 166 km/h auf der B 2

Kommentare