Ergebnisse des Stadtradelns 2017 auf Kirchplatz präsentiert

Fast drei Mal um die Erde

+
Einige Teilnehmer des Stadtradelns 2017 in Weilheim zusammen mit Stefan Frenzl vom Amt für Standortförderung, Kultur und Tourismus, erster v. li. Mitte, Friederike Vogel, Weilheimer Agenda 21 Arbeitskreis Mobilität und Verkehr, vierte v. li. Mitte, Dr. Claus Reindl, Verkehrsreferent, erster v. re. Mitte und Angelika Flock, dritte Bürgermeisterin, dritte v. re. vorne.

Weilheim – Da hat sich das fleißige in die Pedale treten doch gelohnt.

129 411 Kilometer haben die Weilheimer in 37 Teams insgesamt gesammelt. Somit wurden durch den Griff zum Rad anstatt zum Auto im Zeitraum vom 24. Juni bis zum 14. Juli 18,4 Tonnen CO2 vermieden. Bildlich vorgestellt seien die Radler fast drei Mal um die Erde gefahren, so Stefan Frenzl vom Amt für Standortförderung, Kultur und Tourismus. Weilheims dritte Bürgermeisterin Angelika Flock dankte den Teilnehmern für ihr Engagement, das Stadtradeln sei immer ein schöner Beitrag zum Klimaschutz.

Genutzt wurde auch die Funktion „RADar“ auf der Webseite des Stadtradelns. Dort konnten Bürger Verbesserungsvorschläge in Sachen Radfahren anbringen. Es seien inzwischen 12 bis 15 Meldungen eingegangen, sagte Frenzl. Diese würden demnächst intern analysiert werden.

Zwar kann sich das Ergebnis der 700 Teilnehmer durchaus sehen lassen, Weilheim liegt momentan in der Kategorie „Kilometer pro Einwohner“ bundesweit auf Platz 39 von 621, allerdings kamen letztes Jahr deutlich mehr Kilometer zu Stande. Als Grund dafür nannten Frenzl und Verkehrsreferent Dr. Claus Reindl das zeitweise schlechte Wetter. Außerdem seien es im Jahr zuvor ein paar Teilnehmer mehr gewesen. Bei den Teams waren mitunter Vereine, Behörden und Unternehmen vertreten. Allerdings machten nur sieben Stadträte mit, was Reindl, der selber mitradelte, „ein bisschen“ enttäuschte.

Welche drei Teams am meisten Kilometer erradelten, gab Frenzl bei dem Termin ebenfalls bekannt. Auf dem ersten Platz liegen die „ADFC Allstars“ mit 12 694 Kilometern, den zweiten Platz besetzt die Bürgerinitiative „Heimat 2030“ mit 8 912 und auf dem dritten Platz ist das Team „Radl Bimbo“ mit 8 476 Kilometern. Im nächsten Jahr werde es das Stadtradeln laut Frenzl „auf jeden Fall“ wieder geben, wahrscheinlich auch im selben Zeitraum. Das finale Abschneiden Weilheims im bundesweiten Vergleich wird bei einer Abschlussveranstaltung im Herbst mit allen StadtradlerInnen verkündet.

Von Sofia Wiethaler

Auch interessant

Meistgelesen

Hapfelmeier-Laufcup 
Hapfelmeier-Laufcup 
Magie und Shows der Extraklasse
Magie und Shows der Extraklasse
"Die Zukunft wartet nicht!"
"Die Zukunft wartet nicht!"
Strassen! Zauber! Festival!
Strassen! Zauber! Festival!

Kommentare