Deponie wird untersucht

Erhebliche Schadstoffbelastung: Peißenberg muss Mülldeponie sanieren

+
Peißenberg muss sich finanziell an der Sanierung der Pollinger Mülldeponie beteiligen.

Peißenberg – Seit ein paar Jahren muss sich die Marktgemeinde mit der Sanierung von Altlasten beschäftigen – genauer gesagt mit der Sanierung von Hausmülldeponien, die bis Ende der 1970er Jahre verfüllt worden sind.

Während für die ehemalige Deponie „Peißenberg V“ auf Höhe der Untermühle im östlichen Gemeindegebiet inzwischen Entwarnung gegeben werden konnte, also „keine Maßnahmen zur Gefahrenabwehr erforderlich sind“, wie es in der jüngsten Sitzung des Marktrats hieß, sieht die Lage bei der früheren Deponie „Oderding“ anders aus. Das Gelände liegt zwar bereits auf Pollinger Flur zwischen Wörthersbach und Ammer, aufgrund der Verfüllung durch Hausmüll aus Peißenberg ist jedoch die Marktgemeinde für die Sanierung zuständig. Auch der Landkreis ist mit 20 Prozent mit im Boot, weil er in den 1970er Jahren ebenfalls in der Deponie „Oderding“ Müll ablagerte. Die bisherigen Untersuchungen haben ergeben, dass für das inzwischen landwirtschaftlich genutzte Areal Handlungsbedarf besteht. Zum Teil wurden erhebliche Überschreitungen von Schadstoffstufenwerten festgestellt (unter anderem bei Bor und Sulfat). Um aber den Sanierungsbedarf bezüglich des Umfangs und der Kosten einzudämmen, sollen zunächst weitere Untersuchungen erfolgen. Wie es im Marktrat hieß, können durch das Setzen und Beproben weiterer Grundwassermessstellen mögliche Emissionsorte näher lokalisiert und eingegrenzt werden. Entsprechend würde sich auch der Aufwand für die Geländesanierung reduzieren.

Der Marktrat hat deshalb einhellig dem Neuabschluss eines Vertrags mit der „Gesellschaft für Altlastensanierung in Bayern“ (GAB) zugestimmt. Im ursprünglichen Vertragswerk war die Detailuntersuchung nicht eingearbeitet. Der Eigenanteil des Marktes an den Gesamtkosten ist neben der 20-prozentigen Beteiligung des Landkreises auf den Betrag von knapp 127 000 Euro gedeckelt. Darüber hinaus anfallende Kosten werden von der GAB übernommen.
Von Bernhard Jepsen
Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus – Partei verliert alle Ausschusssitze
Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus – Partei verliert alle Ausschusssitze
Bundesweite Warnstreiks - Peißenberg und Weilheim betroffen
Bundesweite Warnstreiks - Peißenberg und Weilheim betroffen
Ateliertage des Weilheimer Kunstforums zogen auch heuer viele Besucher an
Ateliertage des Weilheimer Kunstforums zogen auch heuer viele Besucher an

Kommentare