Stadtrat beschließt einstimmig Anhebung der Gebühren in städtischen Kindertageseinrichtungen

Moderate Erhöhung

+
Die Betreuung von Weilheims jüngsten Bürgern wird etwas teurer.

Weilheim – Vor Kurzem fand im Rathaus wieder die alljährliche Besprechung mit Vertretern aller Kinderbetreuungseinrichtungen in Weilheim statt.

Dabei wurde auch über die derzeitige beziehungsweise zukünftige Gebührensituation gesprochen. Da sich alle Träger einig waren, dass die Gebühren bei ständig steigenden Kosten für den Betrieb der Einrichtungen nicht auf Dauer so beibehalten werden können, einigten sie sich auf eine moderate Anhebung.

Konkret bedeutet das, dass im Kindergartenjahr 2018/2019 zwei Euro mehr pro Buchungszeit für den Besuch einer Kindergartengruppe und vier Euro mehr pro Buchungszeit für Kinder, die in eine Krippengruppe gehen, fällig werden. Für eine Buchungszeit von sieben bis acht Stunden zahlen die Eltern also statt 131 Euro künftig 133 Euro. In der Kinderkrippe müssen ab September anstelle von 260 Euro neu 264 Euro berappt werden.

Die Referentin für Kindertagesstätten, Weilheims dritte Bürgermeisterin Angelika Flock, hatte gegen die Erhöhung keine Einwände. Die Stadt sei in diesem Punkt „sehr gut“ aufgestellt. Auch von den anderen Mitgliedern des Stadtrates gab es kein Veto, sodass die Erhöhung einstimmig beschlossen wurde.

Von Sofia Wiethaler

Auch interessant

Meistgelesen

Söder bei Weilheimer Volksfest
Söder bei Weilheimer Volksfest
Mühlentag und mehr
Mühlentag und mehr
Am Freitag geht´s wieder los
Am Freitag geht´s wieder los
Einweihung Op-Säle
Einweihung Op-Säle

Kommentare