Elftes Oberstadtlerfest begeisterte

Erst Familiennachmittag, dann Rockfestival

+
Spannend wurde es am Oberstadtlerfest beim Entenrennen im Stadtbach.

Weilheim – Heiß, heißer, am heißesten. Es lag nicht nur an den fast tropischen Temperaturen. Die Oberstadtler haben es einfach drauf, ihre Gäste zu begeistern. Das bewiesen sie auch in diesem Jahr.

War der Besucherandrang am frühen Samstagnachmittag noch etwas verhalten, steigerte er sich später zum steten Strom, der herzhaften Gerüchen und fröhlichen Klängen folgte: Hier zu Gerüchen von Flammkuchen und Grillwürstchen, dort zu Musik und Auftritten.

Oberstadtlerfest

Die erste Überraschung bildete ein tanzender Flashmob mit fast 100 Teilnehmern. Danach ging es bergab mit freien Sitzplätzen und bergauf mit Stimmung und Temperatur. Spätestens gegen 18 Uhr waren alle Bierbankgarnituren belegt. Menschentrauben belagerten die Getränkestände und Auftrittsorte von Bands oder Artistengruppen. Überhaupt bildeten die Vorführungen der Vereine, Tanzgruppen und Fitnessstudios die großen Attraktionen des Festes. Ohne Programmflyer riskierten die Gäste, spannende Auftritte zu verpassen.

Andrang gab es auch am Stand der Fahrschule David. Erst bewies Ex-Fußballstar Andy Brehme seinen Fans beim Torwandschießen, dass er immer noch trifft, später zeigte er Ausdauer in der Autogrammstunde. Welchen Reiz ein Entenrennen im Stadtbach ausübt, das demonstrierte der Heimat- und Trachtenverein mit drei Gruppenstarts und einem spannenden Finale. Die Besitzer der Sieger-Enten erhielten Pokale und Eisgutscheine.

Zum Rockfestival entwickelte sich die Veranstaltung bei Eintritt der Dämmerung. Hunderte von Musikfreunden belagerten die Bühnen auf dem Rathausplatz und am Stadtbach. Hier flossen sowohl der Schweiß als auch kühle Getränke, wippten Füße und Körper im Takt. Für viele Kinder leider zu spät folgte dann die nächtliche Feuershow der Vagantis. Doch den Erwachsenen gefiel, was sie hörten und sahen. „Wir waren schon acht Mal dabei und es ist immer wieder schön. Musik, Vorführungen, die Atmosphäre, es passt einfach alles“, nannte ein Freundeskreis seine Motive. Erleichtert, dass es trocken geblieben ist, und hochzufrieden mit dem Ausgang des Oberstadtlerfestes zog am Tag darauf der Vorstand Resümee. „Die paar Regentropfen vergessen wir. Es war ein toller Abend. Reichlich Besucher, gute Stimmung. Wir sind sehr zufrieden“, sagte Vorstand Christine Sußbauer.

Georg Müller

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Bauland wird immer teurer
Bauland wird immer teurer
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare