CSU-Arbeitskreis will breites Angebot publik machen

Weilheim medizinisch gut aufgestellt

+
Mit einer Messe die medizinische Kompetenz am Standort Weilheim in den Blickpunkt rücken  wollen v. li. Susanne Schmalhofer, Uta Orawetz (Arbeitskreis), Verena Spitzer (AKB), Dr. Johannes Langer, Angelika Flock und Pirmin Mohr (Arbeitskreis).

Weilheim – Ein kompetentes Krankenhaus, die umfassende medizinische Versorgung im ambulanten Bereich und ein breites Spektrum an weiteren Angeboten, die der Gesundheit dienlich sind: Weilheim hat auf diesem Sektor viel zu bieten und das – findet die örtliche CSU – soll der breiten Bevölkerung anschaulich vermittelt werden.

Für Samstag, 25. März, kündigten Vertreter des CSU-Arbeitskreises „Gesundheit“ in einem Pressegespräch an, werden sie deshalb in der Stadthalle erstmals einen „Weilheimer Tag der Gesundheit“ organisieren. „Weilheim macht innovative Medizin am Standort“, begründete Stadtrat und Hausarzt Dr. Johannes Langer diesen Schritt und das soll entsprechend publik gemacht werden. Sämtliche im Gesundheitsbereich Tätigen – wie Ärzte, Rettungsdienste, Krankenkassen, Hebammen, Physiotherapeuten, Krankengymnasten, Apotheker, Optiker, Pflege- und Notdienste, Selbsthilfegruppen und Sanitätshäuser – können sich und ihre Leistungen von 10 bis 18 Uhr an Infoständen präsentieren und Fachärzte Referate halten, an die sich Fragerunden anschließen. Der Eintritt für die Besucher ist frei.

Als Kooperationspartner holen sich die Veranstalter neben der Krankenhaus GmbH noch die „Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern“ (AKB) ins Boot. Auf der Gesundheitsmesse wird eine Knochenmarkspender-Typisierungsaktion stattfinden, bei der sich Besucher als Spender registrieren lassen können. Mit Hilfe ihrer gesunden Blutstammzellen kann zum Beispiel Leukämiekranken das Leben gerettet werden. Als Stammzellenspender kommt laut Verena Spitzer von der Stiftung AKB in Frage, wer gesund und zwischen 17 und 45 Jahre alt ist.

Alle Generationen, betonte Angelika Flock, dritte Bürgermeisterin und Mitorganisatorin, sollen sich von der Veranstaltung, deren Fokus sich auf die Schulmedizin richtet, angesprochen fühlen. Ein Höhepunkt könnte die ins Auge gefasste Liveübertragung einer Operation aus der Weilheimer Klinik werden. „Wir wollen bewusst machen, was in unserer Stadt medizinisch Tolles geboten wird“, so Flock. Auf die Frage, was auf dem medizinischen Sektor in Weilheim noch fehlt, wurden eine Psychiatrische Tagesklinik und eine Intensivüberwachung für Neugeborene genannt.

Infoveranstaltung

Im Casino des Krankenhauses findet am Dienstag, 10. Januar, um 20 Uhr ein Treffen für alle statt, die sich an dem „Gesundheitstag“ beteiligen möchten. Interessierte erhalten dort von den Organisatoren weitere Informationen.

Maria Hofstetter

Auch interessant

Meistgelesen

Keine weiteren ALB-Funde
Keine weiteren ALB-Funde
TrachtenMadl Kalender 2018
TrachtenMadl Kalender 2018
13. Weilheimer Jazztage "Ammertöne 2017"
13. Weilheimer Jazztage "Ammertöne 2017"
Alles in einem Schwung
Alles in einem Schwung

Kommentare