Neuer Vorplatz eingeweiht

Erweiterung der Murnauer Gemeindewerke schreitet voran

+
Der neue Vorplatz der Gemeindewerke Murnau.

Murnau – Der Umbau des Vorplatzes der Murnauer Gemeindewerke war unter anderem aufgrund der schwierigen Zufahrtssituation nötig geworden.

Bürgermeister Rolf Beuting bezeichnete den neuen Vorplatz bei dessen Einweihung als die „logische Weiterentwicklung der Sanierung und Erweiterungsmaßnahmen der Gemeindewerke“. „Innen bieten wir unseren Mitarbeitern inzwischen topmoderne Arbeitsplätze, außen einen topmodernen Vorplatz.“ Der Rathauschef betonte außerdem, dass gute Dinge Zeit bräuchten und verwies darauf, dass bei einer Einweihung selten alles fertig sei. Die Stellplätze für Fahrräder etwa folgen in Kürze.Besonders freute er sich über die Anwesenheit ehemaliger MitarbeiterInnen, die jeden Herbst zu einem Wiedersehen eingeladen werden. „Mir als Bürgermeister ist es wichtig, dass Sie Teil der ‚Familie‘ unseres Betriebs und uns verbunden bleiben“, sagte Beuting. Im Anschluss an den offiziellen Teil führte er die Gäste durch das neugestaltete Gebäude der Gemeindewerke, bevor im Florianstüberl der Freiwilligen Feuerwehr die Einweihung gefeiert wurde.

Der neue Vorplatz ermöglicht einen barrierefreien Zugang und trägt zum modernen Erscheinungsbild der gemeindlichen Einrichtung bei, wie der Markt Murnau mitteilt. Die Parkplätze wurden um einen weiteren Platz und einen Behindertenparkplatz aufgestockt. Die bisher versiegelte Fläche wurde durch ein wasserdurchlässiges Pflaster ersetzt. An der Bushaltestelle herrscht nun eine deutlich verbesserte und auch sichere Wartesituation für die Schulkinder. Die Haltestelle befand sich vorher im Einfahrtsbereich und wurde im Zuge des Umbaus in den jetzigen Fußgängerbereich verlegt.Die große Esche, die bislang den Platz prägte, musste aufgrund ihrer Erkrankung (Eschentrieb-

sterben) entfernt werden, da die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet hätte werden können. „Diese Entscheidung haben wir uns nicht leicht gemacht, aber die Sicherheit geht vor“, sagte Karl Steingruber, Leiter der Gemeindewerke Murnau.

Der Umbau des Vorplatzes wurde im Frühjahr 2018 im Gemeinderat beschlossen, Baubeginn war im Juli 2019. Im September konnte die Bushaltestelle pünktlich zum Schulbeginn freigegeben werden. Die Abnahme der restlichen Bauarbeiten sowie die Freigabe des Parkplatzes erfolgten Anfang Oktober diesen Jahres. Die Gesamtbaukosten für den Vorplatz belaufen sich auf 187 000 Euro.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Faschingsgesellschaft Frohsinn 2000 entert Peißenberger Rathaus
Faschingsgesellschaft Frohsinn 2000 entert Peißenberger Rathaus
Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend
Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend
Solarpotenzialkataster für Weilheim-Schongau geht ab 2. Dezember online
Solarpotenzialkataster für Weilheim-Schongau geht ab 2. Dezember online
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie

Kommentare