Ortsdurchfahrt Pähl: Fahrbahn wird abschnittsweise erneuert

Pähl – Am Montag, 2. September, beginnen die Bauarbeiten für die Fahrbahnerneuerung in der Ortsdurchfahrt von Pähl. Die Durchfahrt wird hierfür abschnittsweise gesperrt.

Die Arbeiten fangen am nördlichen Ortsschild von Pähl auf Höhe des Sportplatzes an und setzen sich dann Zug um Zug durch den ganzen Ort fort. Innerhalb von zwei Wochen wird die komplette Asphaltdeckschicht abgefräst, einzelne tiefergehende Schadstellen saniert, ein kaputter Durchlass im Bereich der Einmündung in die Berndorfer Straße erneuert und Schadstellen in den Gehwegen und Einmündungen repariert sowie zwei Leerrohrquerungen angelegt. Die Ortsdurchfahrt ist in diesem Zeitraum für den Durchgangsverkehr gesperrt, Anlieger können aber über die gefrästen Flächen zu ihren Anwesen gelangen. Voraussichtlich in der Woche vom 16. bis zum 21. September wird dann die Asphaltdeckschicht, in Abschnitten, durch den gesamten Ortsbereich gebaut.

Zusätzlich ist die Asphaltierung der Wielenbacher Straße von der Urtlangerstraße bis zum südlichen Gewerbegebiet geplant. Für diese Arbeiten wird die Ortsdurchfahrt abschnittsweise komplett für den Verkehr gesperrt. Auch Anlieger können dann nicht mehr zu ihren Anwesen fahren. Die Anlieger werden rechtzeitig über den genauen Sperrzeitraum in ihrem Bereich informiert.

Im Anschluss an die Arbeiten in der Ortsdurchfahrt beginnt die Sanierung des Fahrbahnbereichs von „Am Hörnbachl“ bis zur B2. Dieser östliche Abschnitt wird vier bis sechs Wochen Bauzeit mit Vollsperrung benötigen. Neben der Erneuerung von zwei alten Durchlässen und der Angleichung eines Dritten, werden auf der ganzen Länge die Böschungen abgeschoben, abgetreppt und verbreitert. Ziel ist es, beidseitig ein einen Meter breites Bankett herzustellen. In diesem Zuge wird die stark verworfene Fahrbahn abgefräst, neu asphaltiert und beidseitig mit Rasengittersteinen befestigt. Alle Arbeiten sind witterungsabhängig. Kurzfristige Verschiebungen der geplanten Bauarbeiten sind leider nicht auszuschließen, wie das Staatliche Bauamt Weilheim mitteilt.

Die genannten Arbeiten schließen den Neubau der St 2056, Ortsumfahrung Pähl, ab. In diesem Zuge wurde die durch den Ort gehende Staatsstraße zur Kreisstraße und die ehemalige Kreisstraße zur Gemeindestraße abgestuft. Die abgestuften Straßen können nur in einem sanierten Zustand an den jeweiligen neuen Baulastträger übergeben werden.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Solarpotenzialkataster für Weilheim-Schongau geht ab 2. Dezember online
Solarpotenzialkataster für Weilheim-Schongau geht ab 2. Dezember online
Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend
Entlastungsstraße Weilheim: Großer Redebedarf bei fünftem Themenabend
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Faschingsgesellschaft Frohsinn 2000 entert Peißenberger Rathaus
Faschingsgesellschaft Frohsinn 2000 entert Peißenberger Rathaus

Kommentare