Fahrsport am 21./22. September zurück in Landstetten 

Fahrturnier der Weilheimer Pferdefreunde

+
Der Fahrsport rückt am Wochenende 21./22. September in Landstetten in den Mittelpunkt.

Landstetten/Region – Seit 2000/2001 hat das Orlov-Gestüt von Josef Zeitler in Landstetten, auf halbem Weg zwischen Starnberg und Andechs gelegen, einen guten Namen in der Fahrsportszene. Schließlich fand 2000 zum ersten Mal wieder das traditionsreiche Deutsche Fahrderby (früher bei Hamburg) statt.

Damals fuhr Josef Zeitler jun. sehr erfolgreich im deutschen Kader der Vierspännerfahrer mit seinen schnellen Orlov-Trabern. Große internationale Fahrturniere in Landstetten folgten bis etwa 2009, berichtet Hans-Peter Junginger von den Weilheimer Pferdefreunden. Der Fahrplatz und die Geländestrecke wurden von den internationalen Fahrern besonders wegen ihrer landschaftlich schönen Lage geschätzt. „Seppi“ Zeitler macht heute Fahrkurse und Fahrtraining und widmet sich der Ausbildung von  Fahrpferden.

Am Samstag, 21. September, voraussichtlich ab 8 Uhr, veranstalten die Weilheimer Pferdefreunde e.V. dort zum ersten Mal wieder ein regionales Fahrturnier. Am Sonntag, 22.September, finden ab circa 9 Uhr Geländeritte/Vielseitigkeit für Anfänger und Fortgeschrittene statt. Zu sehen sind am Samstag Einspänner und Zweispänner/Ponys sowie Großpferde in Klasse A und M in der Dressur und im Kegel-Hindernisfahren mit zwei Geländehindernissen. Es gibt eine Kombi-Wertung und einen kombinierten Fahrwettbewerb für Ein- und Zweispänner für Anfänger. Gemeldet haben sich 66 Teilnehmer mit 161 Starts in den einzelnen Prüfungen.

Die Turnierleitung liegt bei Peter Schröfl und Birgit Radecke. Die Richter sind Irene Edmaier, Kordula Sengmüller und Peter Schröfl, LK-Beauftragte Fahren/Parcours: Elisabeth Adlhoch. Bekannte Fahrer am Start sind unter anderem Helmut Meidert, Erwin März, Wolfgang Scholz, Tanja Böck-Murr sowie vom vielversprechenden Nachwuchs Anna Bisle und Laura Hase.

Am Sonntag folgen ein Führzügel-Wettbewerb Cross Country, Stil-Geländeritte sowie eine Geländeprüfung. Die Richter sind Gerhard Düsterfeld und Dr. Dirk Haarmann, LK-Beauftragte Reiten: Petra Polzmacher-Peters, Parcours: Johannes Grupen. Bekannte Reiter am Start sind Robert und Johanna Sirch.

Insgesamt starten laut Verzeichnis knapp170 Pferde. Die Meldestelle wird von Annette Knieß (www.meldestelle-kniess.de) gemanagt. Weitere Infos sind auf ihrer Homepage zu erfahren. Es ist bei freiem Eintritt viel geboten in Landstetten. Ein Caterer sorgt für das leibliche Wohl. Hunde müssen an der Leine geführt werden.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Raistinger Betteltanz 2019
Raistinger Betteltanz 2019
Neuauflage Brandner Kaspar Weilheimer Festspiele
Neuauflage Brandner Kaspar Weilheimer Festspiele
Hund in Peißenberger Gaststätte vergessen
Hund in Peißenberger Gaststätte vergessen
Entlastungsstraße: Sondersitzung in der Weilheimer Stadthalle
Entlastungsstraße: Sondersitzung in der Weilheimer Stadthalle

Kommentare