Stadt beteiligt sich mit Infostand an Fairer Woche 2020

+
An einem Infostand am Weilheimer Marienplatz informierten kürzlich Vertreter der Steuerungsgruppe Fairtrade, der Solidargemeinschaft und des Weltladens Weilheim.

Weilheim – Fair gehandelte Produkte und faire Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern bewerben und in den Fokus der Bevölkerung rücken – das ist das Ziel der Fairen Woche.

Diese wird bereits seit Jahren vom Forum Fairer Handel e. V. in Kooperation mit dem TransFair e.V. und dem Weltladen-Dachverband e. V. durchgeführt. Auch heuer findet sie vom 11. bis zum 25. September statt. „In diesem Jahr, im Zeichen der weltweiten Corona Pandemie, die nicht nur uns sondern ganz im Besonderen die Dritte-Welt-Länder hart trifft, finden die Aktionen dazu anders statt, als gewohnt“, so Manfred Stork, Leiter der Bauverwaltung und Ansprechpartner Fairtrade Stadt Weilheim.

Die Fairtrade Stadt Weilheim beteiligte sich mit einem Infostand im Rahmen des Wochenmarktes. Vor Ort waren Vertreter der Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt sowie des Weltladens Weilheim und der Solidargemeinschaft Weilheim-Schongauer Land e. V. Neben Waren wie Tee, Kaffee, Bananen und Schokolade gab es unter dem Motto „bio – regional – fair“ auch Infomaterial, um Interessierten die Kriterien des Fairen Handels näher zu bringen.

Was die Preise der Produkte anbelangt, bezog Dr. Brigitte Honold von der Solidargemeinschaft klar Stellung: Die Waren seien nicht teuer oder billig sondern „ihren Preis wert.“

Von Sofia Wiethaler

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

»Stoa 169«: Besuchermagnet mit Verkehrsproblem
»Stoa 169«: Besuchermagnet mit Verkehrsproblem
Ein Todesopfer und drei Schwerverletzte
Ein Todesopfer und drei Schwerverletzte
Schauspieler Dieter Fischer: Ein Schirmherr, der anpackt
Schauspieler Dieter Fischer: Ein Schirmherr, der anpackt

Kommentare