1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Falscher Polizeibeamter spricht Kinder an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stephanie Novy

Kommentare

Polizeiauto
Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kripo Weilheim. © Symbolbild: Bildagentur PantherMedia / hechtsheimer72

Weilheim/Schongau - Ein bislang unbekannter Mann hat am Donnerstagnachmittag, 16. September, sowie am Mittwochnachmittag, 22. September, in Weilheim beziehungsweise Schongau zwei Kinder angesprochen und eines der Kinder unsittlich berührt. Dabei gab sich der Täter als Polizeibeamter aus. Die Kripo Weilheim übernahm die weiteren Ermittlungen und bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.  

Am Donnerstagnachmittag sprach ein bislang unbekannter Mann einen Jungen im Bereich des Badewegs / In der Au in Weilheim an und gab sich als Polizeibeamter aus. Der Täter zeigte hierbei auch einen vermutlich gefälschten Dienstausweis oder Ähnliches vor. In diesem Zusammenhang durchsuchte der Täter den Jungen.  

Am Mittwochnachmittag sprach vermutlich der gleiche unbekannte Täter im Bereich der Lechuferstraße in Schongau ebenfalls einen Jungen an. Auch hier gab sich der Täter als Polizeibeamter aus und zeigte wiederum einen vermutlich gefälschten Dienstausweis oder Ähnliches vor. Der Täter gab dem Kind fünf Euro und bot weitere zehn Euro, falls der Junge mit ihm mitkommen würde. Darauf ging der Junge nicht ein.

Beschrieben wurde der Mann als Westeuropäer, circa 40 Jahre alt, circa 170 cm groß und als eine eher „schmuddelige“ Erscheinung. Der unbekannte Mann hatte kurze glatte braune Haare und einen Kinn- und Oberlippenbart mit beginnender Graufärbung.

Bei dem Fall in Weilheim war der Mann mit einer Jeans und einer Sportjacke (oben schwarz, unten weiß) bekleidet. In Schongau soll der Mann eine Jogginghose und einen Kapuzenpulli getragen haben. Zudem habe der Täter akzentfreies Hochdeutsch gesprochen.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Von Kreisbote

Auch interessant

Kommentare