Familienkalender geht in die sechste Auflage

Informiert durchs neue Jahr

+
Stellten den Familienkalender vor (hi.v.li.): Gisela Kindermann, Schulleiterin; Christina Kürmeier, Konrektorin; Monika Welchert-Schlecht, Mitgestalterin; Susanne Schmalhofer, Leiterin AK „Attraktiver Standort“; Karin Hinzpeter-Gläser, Koordination des Familienbündnisses und Mitgestalterin des Familienkalenders mit den jungen Künstlern der Schule am Gögerl.

Weilheim – Das Jahr neigt sich dem Ende zu und 2018 steht vor der Tür. Auch im nächsten Jahr ist für Familien in puncto Veranstaltungen in Weilheim viel geboten. Der Arbeitskreis (AK) „Attraktiver Standort“ des Familienbündnisses hat wieder einen neuen Kalender herausgebracht, in welchem über Veranstaltungstermine informiert wird.

Unter dem Motto „Was ist mir an meiner Familie wichtig “ gestalteten die Kinder der Schule am Gögerl mit 13 selbstgemalten Bildern die Kalenderseiten. Anders als in den letzten Jahren, in welchem Kindergartenkinder die Bilder gezeichnet hatten, war dieses Mal zum ersten Mal eine Schule mit dabei. Der mit Werbung finanzierte Kalender geht in die sechste Auflage mit 2 500 Stück. Erhältlich ist er kostenlos in allen Kinderbetreuungseinrichtungen wie Kitas und Grundschulen sowie in vielen öffentlichen Einrichtungen wie in Familienbüro, Jugendamt, Veranstaltungsbüro der Stadt und im Gesundheitsamt.

Neu ist die letzte Seite des Kalenders, auf dem sich eine Umfrage befindet. Hierzu müssen drei Fragen über Weilheim beantwortet werden. Unter allen Einsendungen werden drei Wertgutscheine für ein Geschäft in der Innenstadt verlost.

Die Leiterin des AK „Attraktiver Standort“ und Mitgestalterin des Familienkalenders Susanne Schmalhofer erklärte: „Die Veranstaltungstermine, die für Familien mit Kindern wichtig sind, sind im Kalender mit drin.“

Von Maria Lindner

Auch interessant

Meistgelesen

Zum Glück nur ein Fehlalarm
Zum Glück nur ein Fehlalarm
Katze überlebt Brand
Katze überlebt Brand
Essen für den guten Zweck
Essen für den guten Zweck
Frischer Wind in altem Gemäuer
Frischer Wind in altem Gemäuer

Kommentare