„Flugtag“ in Huglfing

Faschingstreiben mit „Gummistiefe-Schmeiß´n“ in drei Alterskategorien

+
Das Ziel fest im Blick: Beim Gummistiefe-Schmeiß´n in Huglfing machten Jung und Alt eine gute Figur.

Huglfing – Verrückte Wettbewerbe gibt es zuhauf. Die Schotten werfen mit Baumstämmen, in England wirft man mit Sahnetorten oder misst sich im Schienbeintreten. In Huglfing flogen am Faschingsdienstag die Gummistiefel.

Ausgeübt wurde das Werfen getrennt nach Altersklassen und Geschlechtern. Mit dem Gummistiefe-Schmeiß´n allein war es nicht getan, sie mussten auch noch rückwärts geworfen werden. Letzteres geht auf Bürgermeister Bernhard Kamhuber zurück, der beim ersten Gaudi-Wettbewerb 2005 in die falsche Richtung warf und kurz vor dem Ende seiner Amtsperiode erneut Gelegenheit zum Wurf hatte. Ab 14.11 Uhr konnten sich die Teilnehmer in die Listen eintragen und ab 14.30 Uhr rief Moderator Josef Brenner zu den „Geräten“. Geworfen wurde mit „TÜV-geprüften Exemplaren“ in drei Größen und Farben in den Disziplinen Weit- und Zielwurf. Mütter feuerten ihre Kinder an, Freundeskreise ihre werfenden Teilnehmer. Zum Bewundern und Amüsieren gab es dabei genug. Frauen im Hühner- oder Pandabärenkostüm, rutschende Perücken und außergewöhnliche Wurftechniken. Das Messen der Entfernungen übernahm das Maskottchen des Huglfinger Maschkera Vereins (HMV) „Huraxdax“, der Name des Fabeltieres ist zugleich der Schlachtruf, bei dem die über 150 maskierten und ausgelassenen Huglfinger voll mitgingen.

Dass nach Ende des originellen Gummistiefe-Schmeiß´ns im Gasthaus zum Alten Wirth bis zum Kehraus weitergefeiert wurde, verstand sich von selbst. Der 2004 gegründete HMV hat rund 240 Mitglieder und veranstaltet jährlich am Faschingsdienstag einen Gaudi-Wettbewerb, wie Ritter-Turniere, Tandem-Langsam-Fahren, Schubkarren-Fahren oder aller vier Jahre den großen Faschingszug durch das Dorf, wie Vorstand Tscharli Sailer mitteilte.

Von Georg Müller

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesen

Brand in Imkerei in Oderding: Hoher Schaden
Brand in Imkerei in Oderding: Hoher Schaden
Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier mit Ehrenzeichen gewürdigt
Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier mit Ehrenzeichen gewürdigt
Open-Air Klassik-Konzert des Kammerorchesters auf Weilheimer Kirchplatz
Open-Air Klassik-Konzert des Kammerorchesters auf Weilheimer Kirchplatz
Bei Ohrwerk sind die ViO Hörsysteme jetzt auch mit Akkutechnologie erhältlich
Bei Ohrwerk sind die ViO Hörsysteme jetzt auch mit Akkutechnologie erhältlich

Kommentare