TSV Weilheim lädt am 18. Februar zum Faschingsturnen in die Jahnhalle ein

Hüpfburgenland und Zirkuswiese

+
Das gut gelohnte Organisationsteam v.li.: Manuel Förster, Celine Baum, Maximilian Braune, Florian Kluthe. Nicht auf dem Foto ist Martina Pusch, zuständig für das leibliche Wohl.

Weilheim – Die „fünfte Jahreszeit“ hat auch das Oberland fest im Griff. Gardeauftritte hier, närrisches Treiben da, die „Maschkera“ sind los.

In Weilheim gibt es für Kinder und Jugendliche zwischen vier und 13 Jahren am Samstag, 18. Februar, in der Jahnhalle ein Riesenspektakel. Die Jugendübungsleiter des TSV 1847 laden in Kooperation mit dem Verein zum bunten Faschingsturnen ein. Beginn ist um 12 Uhr, Ausklang gegen 16 Uhr. Turnerische Fitness ist an diesem Nachmittag eher weniger gefragt, dafür sollten die kleinen Narren und Närrinnen kostümiert, guter Laune und voller Tatendrang sein. Ein wenig Fantasie lohnt sich dabei, denn die schönsten beziehungsweise originellsten Kostüme werden prämiert.

Die Vorbereitungen für das Event laufen seit November und sind viel versprechend. Die Gäste dürfen sich auf ein XXL-Hüpfburgenland, eine Zirkuswiese, auf Schiffschaukel, Bierkastenkraxeln, Air-Track, Starzauberer Christaldo, Auftritte der Vagantis und vieles mehr freuen. Für die musikalische Unterhaltung mit Faschingshits am laufenden Band sorgt eine Kinderdisco. Auch die Eltern werden nicht zu kurz kommen. „Wir haben unter anderem als Special eine große Bewirtung auf der Empore vorbereitet. Von dort können die Großen ihren Nachwuchs im Auge behalten und sich auch ein wenig amüsieren“, teilten die Übungsleiter im Pressegespräch mit.

Dass es in diesem Jahr einen Wechsel von der Hardtschulturnhalle zur Jahnhalle gibt, begründeten sie mit den Platzverhältnissen. „Wir hatten 2016 rund 600 Kinder und Eltern, heuer erwarten wir mindestens genauso viele. Das wurde in der Jahnhalle einfach zu eng“, erklärte das Team. Der kleine Obolus von drei Euro je Kind (Eltern sind frei) ist zur Kostendeckung fürHallenmiete und Spaßobjekte erforderlich. Einen Wunsch hat das Komitee: „Wir sind zwar mit etwa 40 Übungsleitern dabei, aber die Eltern sollten bitte dennoch anwesend sein.“ Dass das „Bunte Faschingsturnen“ überhaupt stattfinden kann, ist auch den Sponsoren – Vereinigte Sparkassen Weilheim, Reisebüro Simader, Uhren Lutz und Biomarkt Biomichl – zu verdanken.

Von Georg Müller

Auch interessant

Meistgelesen

Unternehmer mit Vorbildcharakter
Unternehmer mit Vorbildcharakter
Alles in einem Schwung
Alles in einem Schwung
Glück im Unglück
Glück im Unglück
Glück im Unglück
Glück im Unglück

Kommentare