Ferienpass bietet 229 Gutscheine und Busticket

Spaß in den Sommerferien

+
Präsentieren den Ferienpass 2016: v. li. Veronika Speer, Leiter des Amtes für Jugend und Familie Jürgen Wachtler, Kreisjugend-Pflegerin Christina Daisenberger und Laura Schmied.

Landkreis – Für alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren bietet das Landratsamt auch in diesen Sommerferien den Pfaffenwinkel-Ferien(s)pass an.

Knall pink und petrolfarben – der Ferienpass fällt auf; doch vor allem lohnt er sich. Er enthält 229 Gutscheine mit einem Gesamtwert von 450 Euro für kostenlose oder vergünstigte Angebote. Außerdem berechtigt der Ferienpass dazu, während der Sommerferien – also vom 30. Juli bis zum 12. September – kostenlos mit dem Bus im gesamten Landkreis Weilheim-Schongau sowie nach Murnau, Rott, Tutzing, Dießen und Herrsching zu fahren. Das Busticket ist zum dritten Mal mit dabei, ist eine Steigerung der Mobilität der Kinder und Jugendlichen und „rundet das Angebot ab“, erklärt Jürgen Wachtler, Leiter des Amts für Jugend und Familie. Den Ferienpass können sowohl Einheimische als auch Gäste des Landkreises Weilheim-Schongau nutzen.

Um den Ferienpass noch übersichtlicher zu gestalten, sind die Gutscheine in sechs Regionen gegliedert und mit Karten versehen. Region eins: Landkreis Weilheim-Schongau, Landsberg am Lech und Starnberg; Region zwei: Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Österreich, Region drei: Landkreis Oberallgäu, Ostallgäu, Unterallgäu und Lindau; Region vier: Landkreis Bad Tölz, Rosenheim, Miesbach, Berchtesgadener Land, Traunstein und Ebersberg; Region fünf: Stadt und Landkreis München, Landkreis FFB, Dachau, Pfaffenhofen, Freising, Erding, Landshut, Mühldorf am Inn, Altötting, Rottal-Inn, Dingolfing-Landau und Freising; Region sechs: Nordbayern.

Zu den Angeboten gehören unter anderem Bäder, Museen, Schlösser, Bergbahnen, Freizeitparks, Tierparks, Klettergärten, Schifffahrtsunternehmen, Eisdielen und Minigolfanlagen. Neu bei den Gutscheinen mit dabei ist zum Beispiel die Herzogsägmühle mit einer Runde Spielgolf.

Insgesamt 174 Institutionen nehmen am Ferienpass teil. Im vergangenen Jahr wurden 2 357 Exemplare des Ferienpasses verkauft. Erst ab einem Verkauf von 4 000 Exemplaren wären die Kosten durch die Einnahmen aus dem Verkauf gedeckt. Die Top drei der genutzten Gutscheine waren 2015 das Plantsch in Schongau, die Minigolfanlage in Murnau und das Freibad in Peiting.

Der Ferienpass ist ab Juli bei den Gemeinde- und Stadtverwaltungen im Landkreis, in den Geschäftsstellen der Sparkassen und Raiffeisenbanken des Landkreises, in der Geschäftsstelle des Kreisjugendrings in Weilheim, in den Jugendzentren und im Amt für Jugend und Familie in Weilheim und Schongau sowie in einigen Schulen erhältlich. Außerhalb des Landkreises kann der Ferienpass in den Gemeinden Kinsau, Rott und Reichling sowie im Jugendtreff Dießen, dem BRK-Kinderhort in Tutzing und im Landratsamt Starnberg erworben werden.

Melanie Wießmeyer

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2017
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2017
"Rigi-Rutsch´n" ist noch Baustelle
"Rigi-Rutsch´n" ist noch Baustelle

Kommentare